Ist es Verschwörungstheorie oder doch logischer Menschenverstand, wenn ich folgendes in Frage stelle?

In den 20 Minuten am vergangenen Freitag konnten wir lesen, dass es Aldi in der Schweiz geschafft hat und angekommen ist. Auch konnten wir dort lesen, dass eine Umfrage der Farner-Consulting endlich ans Licht gebracht hat, dass der deutsche Discounter so angestammte Schweizer Unternehmen wie Denner, Coop, Volg und andere bereits deutlich überholt hat und selbst Migros in Teilbereichen den Rang abgelaufen hat.
Mmmmm ist dem so? Deckt sich das mit der täglichen Wahrnehmung, wäre dann die derzeitige aggressive Werbekampagne seitens Aldi mit glücklichen Schweizer Kühen und blühenden Wiesen und saftigen Gräsern und den zwei Qualitätsfahndern überhaupt nötig – wenn doch die breite Verbrauchergemeinschaft in der Schweiz sich angeblich bereits völlig im  klaren darüber ist, dass Aldi ein stark kundenorientiertes und zum echten schweizer Detailhändler konvertiertes Unternehmen ist? Mmmm – ich weiss nicht, ist das wirklich so, deckt sich das tatsächlich mit unseren Wahrnehmungen, mit der täglichen Realität hier in der Schweiz?

Und wenn dem wirklich so ist und wir hier in der Schweiz alle Aldi dafür eigentlich nur danke sagen sollten, warum wurde dann dem 20 Minuten Leser der Kenntnisstand vorenthalten, dass das gleiche Unternehmen Farner-Consulting sinniger Weise auch mit der Pressearbeit der Aldi Suisse beauftragt ist und auf der Aldi-Seite entsprechend auch als zuständige Pressekontaktstelle benannt ist?

Mmmmm – also ich finde das dann doch ein wenig komisch. Bei einem Anwalt würde man beispielsweise in Fällen von Interessenkonflikt sprechen, wenn er auf der einen Seite ein Gutachten für die Staatsanwaltschaft erstellen würde, in dem ein vor Gericht stehender Angeklagter als unschuldig dargestellt wird und parallel dieser gleiche Anwalt auch diesen beschuldigten vor dem gleichen Gericht anwaltlich vertritt. Ich stelle mir daher die Frage, ob hier eventuell ein Interessenkonflikt seitens Farner-Consulting entstehen kann, wenn sie eine Strassenumfrage durchführen und genau den Discounter positiv hervorheben, den sie gleichzeitig als Pressekontaktstelle vertreten und im Bereich Medienwirksamkeit beraten und seine Wettbewerber aus dieser Umfrage deutlich Schlechter hervorgegangen sein sollen.

Meine persönliche Meinung haben Sie sicherlich alle aus meinen Fragestellungen hierzu Deutlich herauslesen können, aber vorsichtshalber sei an dieser Stelle von mir deutlich
gesagt – ich glaube davon absolut NICHTS.

In diesem Sinne Ihnen allen einen guten Wochenstart und beste Grüsse
Alex

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Dateien hochladen

Du kannst Bilder oder Dateien in deinen Kommentar einbetten, indem du diese unten auswählst. Wenn du eine Datei hochgeladen hast wird ein Link an deinen Kommentar angefügt. Du kannst so viele Bilder oder Dateien hinzufügen wie du willst und alle werden deinem Kommentar hinzugefügt.


Bitte trage das Ergebnis der Rechenaufgabe in das leere Feld ein..

Klicke auf das Bild, um Dir die Frage in Englisch anzuhören.