Warum ein Holzhaus bauen?

Foto: natur-haus.ch

Das Holzhaus liegt absolut im Trend. Rund 20 Prozent aller neu gebauten Einfamilienhäuser entstehen aus Holz. Bei diesen Häusern besteht der Aufbau der Wand aus massiven Holzbalken und -bohlen und die Hausfassade ist gewöhnlich mit Holzpaneelen bekleidet. Daher wird auch gern von einem Ökohaus gesprochen.

Holzhäuser werden immer beliebter

Das Haus aus Holz nimmt einen immer höheren Stellenwert ein. Holz, der natürliche und nachwachsende Rohstoff, ist optimal zum Bauen eines Wohnhauses geeignet, um darin behaglich zu leben. Vor allem für Familien mit Kindern ist es eine gesunde Alternative zur herkömmlichen Bauweise. Dabei wird vor allem zwischen zwei Konstruktionen unterschieden: Eine Variante ist die Blockbohlenbauweise, bei der die Wände und Decken durch zusammengfügte Stämme, Bretter oder Balken konstruiert werden. Daneben existiert das Stabtragwerk, bei dem senkrechte Hölzer die entsprechende Last von solchen nehmen, die waagrecht in der Decke und dem Dach des Holzhauses angebracht sind, beispielsweise Fachwerkhäuser.

Vorteile eines Holzhauses

Zu den Vorzügen eines Holzhauses gehören die Optik, Langlebigkeit und das ideale Raumklima. Während es im Sommer angenehm kühl ist, wärmt das Haus im Winter und bietet somit ein behagliches Wohngefühl. Der Grund dafür ist, dass das Haus atmet, da Holz Feuchtigkeit aufnimmt, die in den Innenraum des Holzhauses abgegeben wird. Diese natürliche Feuchtigkeitsregulierung ermöglicht das angenehme Klima. Da der Aufbau der Wand in mehreren Schichten erfolgt, wird neben der Wärmedämmung ebenso der Schallschutz verbessert. Natürlich muss auch erwähnt werden, dass Holzhäuser aufgrund des nachwachsenden Rohstoffes für ein umweltbewusstes Bauen stehen. Moderne Holzhäuser sind energiesparend und ökologisch. Die Kosten für den Bau eines Holzhauses können im Vergleich zum Massivhaus sogar noch niedriger sein. Das Gleiche gilt für die Bauzeit, was nicht zuletzt auch an den fehlenden Trockenphasen liegt.

Gesundes Wohnen

Ein großer Vorteil ist das bessere Wohn- und Raumklima, das sich dank der ausgeglichenen Temperaturverhältnisse, der Schadstofffreiheit und der natürlichen Atmungsaktivität ergibt. Dadurch wird eine höchste Wohnqualität gewährleistet. Die Wohnhäuser aus Holz stehen in Bezug auf die Wohngesundheit und die biologische Unbedenklichkeit an erster Stelle. Der natürliche Baustoff Holz ist natürlich, ökologisch und biologisch sinnvoll. Er bietet zudem optimale Möglichkeiten zum Dämmen und dem Einbau von günstigen, energiesparenden Maßnahmen. Beim Bau des Holzhauses sollte jedoch auf die korrekte Bauausführung geachtet werden. Durch mögliche Fehler wie stehendes Wasser, kann der Baustoff vernichtet werden. Erstklassige Qualität ist bei Holzhäusern die Grundvoraussetzung,

Fazit

Holzhäuser bieten gegenüber der Standardbauweise aus Stein viele Vorteile. Das gesunde, natürliche Klima schafft gesundheitliche Vorteile. Ist das Haus aus Holz qualitativ hochwertig gebaut, ist es ein angenehmes Heim für die ganze Familie.

Erleben Sie wie ein Schweizer-Natur-Haus entsteht. Von der Planung bis zur Umsetzung vor Ort. In diesem speziellen Fall sogar unter Einsatz eines Hubschraubers.

Holzhäuser: „Bauen in seiner natürlichsten Form“

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Dateien hochladen

Du kannst Bilder oder Dateien in deinen Kommentar einbetten, indem du diese unten auswählst. Wenn du eine Datei hochgeladen hast wird ein Link an deinen Kommentar angefügt. Du kannst so viele Bilder oder Dateien hinzufügen wie du willst und alle werden deinem Kommentar hinzugefügt.


Bitte trage das Ergebnis der Rechenaufgabe in das leere Feld ein..

Klicke auf das Bild, um Dir die Frage in Englisch anzuhören.