Einblicke in die Welt der Kinder

Kleine Kinder sind ganz eigenständige Persönlichkeiten. Sie nehmen ihre Umwelt schon recht komplex wahr. Das Zentrum ihres Lebens sind natürlich die Familie und insbesondere die Eltern. Es werden Glück, Freude, Ängste und Geborgenheit in einer emotionalen Tiefe empfunden, die denen der Erwachsenen in nichts nachsteht. Dabei erscheint ihnen Kleines manchmal ungeheuer groß und Bedeutendes hingegen klein. Ihre ungefilterte Aufnahme von Stimmungen, ihr reines, noch von Erfahrungen ungetrübtes Gespür, lassen ihre Empfindungen so wahrhaftig sein.

Diese aus ihnen heraus zu locken ist umso schwerer. Die Zurich Versicherung startete das ambitionierte Projekt „Kinderviews“, um den Gefühlen und Gedanken der Kleinen auf den Grund zu gehen. Das Besondere war, dass die Eltern unmittelbar dabei sein konnten, als ihre Kinder über sie, ihre Zukunftsträume und ihre Helden sprachen. Heraus gekommen sind dabei höchst anrührende, aber auch lustige Statements, die die Eltern nicht zuletzt in Staunen versetzt haben.

Gut geplant und schlau gefragt

Kinder nehmen normalerweise kein Blatt vor den Mund. Doch sie öffnen sich auch nicht jedem so ohne weiteres. Das Umfeld der „Kinderviews“ war

deshalb bis ins kleinste Detail geplant und die Interviewer mit Bedacht ausgewählt. Die Kinder und Eltern wurden für die Befragungen räumlich getrennt. Allerdings lagen die Räume nebeneinander und waren durch eine Glaswand verbunden. So waren die Eltern für ihre Kinder trotzdem präsent. Geschulte Personen stellten den Kleinen die Fragen. Die Eltern konnten die Antworten ihrer Kinder live auf einem Bildschirm verfolgen. Der unmittelbare Einblick in die Gedankenwelt ihres Kindes löste bei den Eltern tiefe Gefühle und nicht selten auch Verwunderung aus. Für fast alle Kinder waren ihre Väter und Mütter große Helden, auf deren Schutz sie fest und vertrauensvoll zählten. Auch ihre berufliche Zukunft hatten die Kleinen schon klar vor Augen.

Von bodenständig bis abgehoben

Die Berufswünsche der Kinder hörten sich teilweise recht vernünftig an. Lehrerin und Buchhändler wollen sie beispielsweise werden. Natürlich war auch der Astronaut in spe dabei und sogar ein Dracula. Anrührend auch der schlichte Wunsch eines kleinen Mädchens, eine Frau werden zu wollen. Auch hielten die Kinder nicht nur ihre Eltern für stark, sondern auch sich selbst. Eine gute Voraussetzung dafür, im späteren Leben zu bestehen. Dass ihre Eltern sie beschützen, war für alle der Kinder klar. Besonders die Stärke der Väter wurde mit lustigen Beispielen illustriert. Hulk war der einzige, der einen starken Vater noch toppen konnte. Doch hatten sie auch ganz eigen Ideen, sich selbst zu beschützen. Die reichten vom Karatetraining bis zum Verstecken in der Garderobe. Und natürlich ist die Liebe zu Mama und Papa sehr, sehr groß.

Liebe und Geborgenheit

Die Vorstellung von der Größe ihrer Liebe zu Mama und Papa ist recht unterschiedlich. Groß sind für eines der Kinder ein paar Dezimeter, für ein anderes das Universum. Sicher verspüren auch Sie manchmal den Wunsch, in den Kopf Ihres Kindes schauen zu können. Die „Kinderviews“ haben eines gezeigt. So verschieden waren die Vorstellungen der Kinder von Liebe, Schutz, Zukunft und ihren Eltern und Helden nicht. Denn eines schien diesen Kindern gemeinsam zu sein: sie werden von ihren Eltern geliebt und kommen offensichtlich aus stabilen Verhältnissen. Sie fühlen sich sicher und können sich frei entfalten. Dies sind wohl die besten Voraussetzungen, die wir unseren Kindern mitgeben können. Sie brauchen vor allem die Gewissheit, dass Mama und Papa sie lieben. Geben Sie Ihrem Kind Geborgenheit und die spielerische Freiheit, sich selbst auszuprobieren. Dann könne Sie sich auch der Liebe und des Vertrauens Ihres Kindes gewiss sein.

Über FrauenBlog 218 Artikel
www.frauenblog.ch
Kontakt: Webseite

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Dateien hochladen

Du kannst Bilder oder Dateien in deinen Kommentar einbetten, indem du diese unten auswählst. Wenn du eine Datei hochgeladen hast wird ein Link an deinen Kommentar angefügt. Du kannst so viele Bilder oder Dateien hinzufügen wie du willst und alle werden deinem Kommentar hinzugefügt.


Bitte trage das Ergebnis der Rechenaufgabe in das leere Feld ein..

Klicke auf das Bild, um Dir die Frage in Englisch anzuhören.