Internationaler Frauentag – die wichtigsten Stationen bis heute 3

© Avanne Troar - Fotolia.com

Am 8. März des Jahres 2015 wird der Internationale Tag der Frau immer noch gefeiert. 104 Jahre nach seiner Geburt kämpfen immer noch weltweit Frauen für die Gleichberechtigung der Frau und gegen patriarchale Herrschafts-systeme. Der Internationale Tag der Frau ist aktuell ein Synonym für den Kampf gegen Gewalt, Sexismus und Ungleichheit.

Der 8. März 1977 – UNO erkennt offiziell Weltfrauentag an

Dank der Durchsetzungskraft unzähliger Frauen rief die UNO 1977 den 8. März als Internationalen Tag der Frau aus. Leider ist dieser besondere Tag bis heute in keinem Mitgliedsland offiziell anerkannt. Immer noch sind viele Frauen verschiedenen Formen von Diskriminierung ausgesetzt. Wo immer sich Frauen gegen diese Missstände organisieren, werden sie auch aktuell systematisch angegriffen oder belächelt. Auch heute noch wird in vielen Ländern und Kontinenten, auch in Europa, ein Kampf gegen selbstbewusste Frauen geführt. Frauen sollen mit Gewalt und Ausbeutung systematisch eingeschüchtert werden. Glücklicherweise gibt es viele Frauen, die gegen derartige Angriffe Widerstand leisten und den Kampf fortführen. Auf diese Weise konnten mutige Frauen im Laufe der Zeit viele Fortschritte erzielen, die auch förderlich für die Ausweitung demokratischer Werte förderlich sind. Dennoch gibt es viele Länder, in den Gewalt und Diskriminierung gegen Frauen an der Tagesordnung sind.

Mutige Frauen gibt es überall

In vielen Ländern gibt es auch aktuell keine Sicherheit für Frauen. Deshalb ist es besonders wichtig, dass Frauen selbstständig für ihren Schutz sorgen und sich verteidigen. Weltweit kämpfen viele Frauen für die Rechte ihrer Geschlechtsgenossinnen, so wie in Rojava, einem Ort in Westkurdistan. In drei Kantonen arbeiten Frauen nicht nur für die Sicherheit von Frauen, sondern auch für ein sicheres Leben der gesamten Gesellschaft. Wenn am 8. März 2015 wieder der Internationale Frauentag gefeiert wird, möchten abermals viele Frauen auf die Missstände weltweit aufmerksam machen. In vielen Städten auf der ganzen Welt demonstrieren Frauen und Gewerkschaften für die Gleichberechtigung und die Gleichstellung der Frau. Sie kämpfen für bessere Bildung von Mädchen und Frauen oder thematisieren andere Missstände. In China müssen Frauen am Internationalen Tag nachmittags nicht arbeiten. In einigen Ländern erhalten weibliche Mitarbeiterinnen am Weltfrauentag von ihrem Chef eine Blume. Auch in Kroatien ist der Internationale Frauentag von großer Bedeutung, denn an diesem Tag basteln Kinder ihren Müttern zu Ehren kleine Geschenke. 2009 stand der Internationale Frauentag bei den Vereinten Nationen unter dem Motto „Männer und Frauen vereint gegen Gewalt bei Mädchen und Frauen“.

So lange das Ziel der Gleichberechtigung nicht erreicht ist, müssen und werden weiterhin viele Frauen dafür kämpfen.

© Avanne Troar - Fotolia.com
© Avanne Troar – Fotolia.com

 

Lesen Sie hier den 1. Teil von „Internationaler Frauentag – die wichtigsten Stationen bis heute 1“

Lesen Sie hier den 2. Teil von „Internationaler Frauentag – die wichtigsten Stationen bis heute 2“

 

Über Macherin 28 Artikel
Hallo, mein Name ist Barbara und ich bin die Macherin und Gründerin von www.frauenblog.ch Bei Fragen zum FrauenBlog und zur Administration wenden Sie sich bitte via Email an mich. macherin@cipollae.myhostpoint.ch
Kontakt: Webseite

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Dateien hochladen

Du kannst Bilder oder Dateien in deinen Kommentar einbetten, indem du diese unten auswählst. Wenn du eine Datei hochgeladen hast wird ein Link an deinen Kommentar angefügt. Du kannst so viele Bilder oder Dateien hinzufügen wie du willst und alle werden deinem Kommentar hinzugefügt.


Bitte trage das Ergebnis der Rechenaufgabe in das leere Feld ein..

Klicke auf das Bild, um Dir die Frage in Englisch anzuhören.