Online-Dating-Trends 2015

In Europa besuchen schätzungsweise 49 Millionen Nutzer monatlich Online-Dating-Webseiten(1). In den USA werden bereits mehr als ein Drittel aller neuen Ehen erfolgreichem Online-Dating zugeschrieben(2). Was wir 2015 vom Online-Dating erwarten können hat die Online-Partnervermittlung eDarling zusammengefasst.

1. Raffiniertere Nischen-Partnervermittlungen

Nutzer wollen ihre Zeit nicht mit Tonnen irrelevanter Profile verschwenden. Deshalb sind Dating-Webseiten gezwungen Ihre Match-Making-Algorithmen, weiter zu präzisieren. Dating-Apps wie Tinder, die das Kennenlernen durch einfache Mechaniken beschleunigen wollen bleiben zwar beliebt, doch ihre Kehrseite ist offensichtlich: die Oberflächlichkeit des „Hot oder Not“-Konzepts, das Sex in den Vordergrund rückt. Dies führt zur raschen Entstehung von Nischen-Apps und Partnervermittlungen die sich auf bestimmte Zielgruppen spezialisieren, bspw. auf Menschen mit gleichen Hobbies, ähnlichem sozialen Hintergrund etc.

2. Text-Messaging-Stil

Der schriftliche Austausch im Online-Dating ändert seine Form: Längere, an E-Mails erinnernde Nachrichten werden von Kurznachrichten, wie sie in Chats üblich sind verdrängt. Dies erklärt sich durch den verstärkten Einsatz von Smartphones im Online-Dating.

3. Social-Media hält Einzug ins Online-Dating

Social-Media wird auch im Online-Dating wichtiger, um die eigene Authentizität zu untermauern. Online-Dating-Profile werden immer häufiger mit den korrespondierenden Facebook-, Instagram- und Twitter-Profilen verbunden. So vermitteln die Nutzer ein umfassenderes Bild ihres Selbst.

4. Das Jahr der Online-Ehrlichkeit

In der Vergangenheit drehte sich Online-Dating vor allem um perfekte Selbstdarstellung, Online-Dating-Profile wurden oft geschönt. Dieses Jahr wird der Schwerpunkt dagegen auf Ehrlichkeit liegen, Macken und Fehler eingeschlossen. Die meisten Nutzer haben eingesehen, dass Lügen sich langfristig nicht auszahlen – die Tage gefälschter Bilder und beschönigter Profile und sind gezählt.

5. Mobile-Dating übernimmt den Markt

Dating-Apps werden immer attraktiver für Menschen denen keine Zeit bleibt, sich an einen Desktop-PC zu setzen. Ihre ständige Verfügbarkeit bietet eine Alternative für diejenigen, die ständig unterwegs sind. Schätzungen zur Folge bevorzugen es 4 von 5 Online-Dating-Nutzern, die Liebe über das Smartphone zu suchen(3). David Khalil, CEO und Gründer von eDarling erklärt: „Während Online-Dating in den vergangenen Jahren eine Schande war, erleben wir gegenwärtig dessen soziale Aufwertung: Apps erhöhen die Zahl der Menschen, die online daten und bieten somit eine grössere gesellschaftliche Akzeptanz. Dabei ist Mobile-Dating gleichzeitig eine Bedrohung des klassischen Online-Dating-Markts, da die meist kostenlosen Apps die traditionellen Anbieter unter Druck setzen.“

Quellen:
1 “Europeans Over 45 Spend Most Time Looking for Their Perfect Match Online” Comscore.com, 2013
http://www.comscore.com/Insights/Data-Mine/Europeans-Over-45-Spend-Most-Time-Looking-for-Their-Perfect-Match-Online
2 “Study: More than a third of new marriages start online”, USA Today, 2013
http://www.usatoday.com/story/news/nation/2013/06/03/online-dating-marriage/2377961/
3“Mobile dating is a rising trend” Snap Interactive & IDC, 2011
http://cdn2.ticbeat.com/wp-content/uploads/2011/11/MobileDatingTrends_4eb9ea1026a7c.jpg

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Dateien hochladen

Du kannst Bilder oder Dateien in deinen Kommentar einbetten, indem du diese unten auswählst. Wenn du eine Datei hochgeladen hast wird ein Link an deinen Kommentar angefügt. Du kannst so viele Bilder oder Dateien hinzufügen wie du willst und alle werden deinem Kommentar hinzugefügt.


Bitte trage das Ergebnis der Rechenaufgabe in das leere Feld ein..

Klicke auf das Bild, um Dir die Frage in Englisch anzuhören.