Zucker macht uns glücklich

Kinder lieben Süsses über alles und Erwachsene auch. Woher kommt dieses Verlangen nach Süssem? Sobald wir auf die Welt kommen, nährt uns die Muttermilch. Wir verankern den süsslichen Geschmack fest in unseren Geschmacksnerven. Säuglinge, welche während einer medizinischen Untersuchung beruhigt werden müssen, erhalten Zuckerwasser. Zucker erfüllt ein tiefes menschliches Bedürfnis und macht uns glücklich.

Das Gewebshormon Serotonin wird ausgeschüttet und wir sind zufrieden. Der Mensch braucht Süsses; daher wäre der Verzicht keine zufriedenstellende Lösung. Wie häufig spielt in der Ernährung das Mass die entscheidende Rolle.
Je mehr wir dem Körper Süsses zuführen, umso grösser ist die Gier danach. Leider macht uns der Zucker nicht satt. Nach einer ausgewogenen Mahlzeit, braucht es sehr wenig Süsses, um das Gefühl von Zufriedenheit zu spüren. Auf den Körper hören funktioniert nur, wenn wir uns im Moment des Essens eben auf das Essen konzentrieren.

Da wir alle „Multitasking Experten“ sind, lesen wir nebenbei die Zeitung oder schauen Fernsehen. Dabei wird das Gefühl von Sättigung und Zufriedenheit reduziert. Schnell sagt uns eine innere Stimme „noch mehr Süsses“. Wir führen dem Körper mehr Zucker als nötig zu und dabei wird zu viel Insulin ausgeschüttet. Dies bewirkt wiederum, dass dem Blut zu viel Blutzucker entzogen wird, der Blutzuckerspiegel sinkt also stark ab.

Das sind die Heisshungerattacken: wir essen übermässig viel, kombiniert mit ungesunden Fetten und Zucker – ganz im Sinne der Lebensmittelindustrie. Dass Zucker schlecht für die Zähne und für die Bikinifigur ist, wissen wir bereits. Weitere unangenehme Schäden sind Diabetes Typ 2 und Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Sofern wir die Mahlzeit mit einem Dessert abrunden, hat der Körper bereits Fett, Eiweiss und Ballaststoffe und die Regulierung des Blutzuckerspiegels findet statt. Das produzierte Insulin wird langsamer ausgeschüttet. Daher ist Süsses in Kombination mit einer ausgewogenen Mahlzeit wesentlich besser als zwischendurch in Form von einem Snack oder kleinen Imbiss.

Mehr darüber auf meiner Website www.esspace.ch.

Bei Interesse einfach bei mir anmelden:  riedelc@bluewin.ch

 

*****************************************************

 

esspace – einfach essen mit dem 4 Bausteine Gesundheitskonzept

Carola Riedel – „die mit der Brombeere“ – ausgewogene Ernährung, kombiniert mit lösungsorientiertem Coaching. Neue Ernährungsgewohnheiten dauerhaft im Alltag umsetzen.

Kontaktieren Sie Frau Riedel direkt: riedelc@bluewin.ch

 

 

1 Kommentar zu Zucker macht uns glücklich

  1. Sehr toller Artikel! Dem kann ich nur zustimmen und so lange man alles in Maßen isst und vor allem bewusst genießt und nicht schlingt ist doch alles in Ordnung.

    Liebe Grüße

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Dateien hochladen

Du kannst Bilder oder Dateien in deinen Kommentar einbetten, indem du diese unten auswählst. Wenn du eine Datei hochgeladen hast wird ein Link an deinen Kommentar angefügt. Du kannst so viele Bilder oder Dateien hinzufügen wie du willst und alle werden deinem Kommentar hinzugefügt.


Bitte trage das Ergebnis der Rechenaufgabe in das leere Feld ein..

Klicke auf das Bild, um Dir die Frage in Englisch anzuhören.