Aufruf zur weltweiten Fahnenaktion

Zum 25. November, dem Internationalen Aktionstag „NEIN zu Gewalt an Frauen“, startet die Fahnenaktion von TERRE DES FEMMES dieses Jahr zum 14. Mal. Institutionen und Privatpersonen sind dazu aufgerufen, ein Zeichen zu setzen und die Fahne „frei leben – ohne Gewalt“ zu hissen.

„Menschenrechtsverletzungen an Frauen sind keine Privatangelegenheit, auch wenn Sie im familiären Umfeld geschehen“, mahnt Christa Stolle, Bundesgeschäftsführerin der Organisation, an. „Es ist erschreckend, wie viele Mädchen und Frauen tagtäglich von Gewalt betroffen sind – auch in Deutschland sind Frauen viel zu wenig vor Gewalt geschützt.“

Eine EU-Studie belegte Anfang 2014 das erschreckende Ausmaß von Gewalt gegen Frauen:

Jede dritte Befragte hat seit ihrem 15. Lebensjahr körperliche und/oder sexuelle Gewalt erfahren. Dies entspricht etwa 62 Millionen Frauen in Europa.

2001 wehten erstmals Fahnen von TERRE DES FEMMES. Seitdem wurde ein weltweites Netzwerk geschaffen, das rund um den Aktionstag Veranstaltungen gegen Gewalt an Frauen organisiert. Inzwischen sind über 6.300 Menschen, Institutionen, und Verbände beteiligt. „Die TERRE DES FEMMES-Fahne entwickelt sich weltweit zum vereinenden Symbol für ein freies und gleichberechtigtes Leben von Mädchen und Frauen“, erklärt Christa Stolle. Viele der deutschlandweiten Veranstaltungen sind im Online-Fahnenaktionskalender eingetragen.

© TERRE DES FEMMES
© TERRE DES FEMMES

Schwerpunktthema der diesjährigen Fahnenaktion ist frauenfeindliche Werbung. „Sex Sells“ ist bis heute ein häufig verwendetes Motto der Werbeindustrie, um Aufmerksamkeit zu erzeugen. Die teils pornografische Darstellung des Models hat meist keinerlei Produktbezug.

Diese Darstellung von Frauen in der Werbung als sexuell verfügbares Objekt ist offensichtlich abwertend und kann zudem Gewalt gegen Frauen fördern:

Ein bekanntes Modellabel hat zum Beispiel in seiner Werbung eine Gruppenvergewaltigung nachgeahmt und so Gewalt gegen Frauen verharmlost.

„TERRE DES FEMMES fordert: Schluss mit Sexismus in der Werbung! Frauenfeindliche Werbung ist keine Frage des Humors. Dieses Steinzeit-Marketing hat in einer geschlechtergerechten Welt nichts zu suchen!“ so Stolle.

Quelle: TERRE DES FEMMES

Über Redaktion 623 Artikel
Unter dem Alias *Redaktion* werden Beiträge von Dritten und Interviews publiziert. Die Beiträge die durch die Redaktion publiziert werden, sind keine offiziellen Statement von www.frauenblog.ch sondern betreffend ausschliesslich die Meinung der jeweils als Quelle vermerkten Autorinnen und Autoren. Wer etwas zu sagen oder einen Themenvorschlag hat und keinen eigenen Account eröffnen will, hat auch die Möglichkeit seine News, Initiativen und Infos über die Frauenblog Redaktion publizieren zu lassen. Die FrauenBlog CH Redaktion nimmt gerne interessante Themen, Beiträge entgegen. Kontakt: media@cipollae.myhostpoint.ch
Kontakt: Webseite

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Dateien hochladen

Du kannst Bilder oder Dateien in deinen Kommentar einbetten, indem du diese unten auswählst. Wenn du eine Datei hochgeladen hast wird ein Link an deinen Kommentar angefügt. Du kannst so viele Bilder oder Dateien hinzufügen wie du willst und alle werden deinem Kommentar hinzugefügt.


Bitte trage das Ergebnis der Rechenaufgabe in das leere Feld ein..

Klicke auf das Bild, um Dir die Frage in Englisch anzuhören.