Gesunde Ernährung im Alter

© Marco2811 - Fotolia.com

Wenn die Eltern bereits ein hohes Alter erreicht haben, machen sich die Kinder oft Sorgen um deren Gesundheit und vor allem um die gesunde Ernährung der älteren Menschen. Frauen und Männer über 70 Jahre haben ganz andere Ernährungsbedürfnisse als junge Menschen. Ältere Menschen sind meistens körperlich nicht mehr so aktiv, der Stoffwechsel verlangsamt sich und sie brauchen weniger Kalorien. Trotzdem benötigt der Körper seine Anteile an hochwertigen Nährstoffen.


Viele Nährstoffe und wenig Kalorien

Trotz des verringerten Grundumsatzes bleibt der Bedarf an Nährstoffen gleich oder erhöht sich sogar. Während Vitamine, Kohlenhydrate, Mineral- und Ballaststoffe bei älteren Menschen in gleicher Menge zugeführt werden müssen, kann der Bedarf an Eiweiß sogar steigen, wenn zum Beispiel eine Erkrankung vorliegt oder bestimmte Medikamente eingenommen werden müssen. Lediglich der Fettbedarf sinkt in Folge der geringeren körperlichen Aktivität. Auch eine Gewichtszunahme und deren nachteilige Folgen sind im Alter oft zu beobachten. Für ältere Menschen sind deshalb Nahrungsmittel mit einer hohen Nährstoffdichte und einem geringen Energiegehalt empfehlenswert. Geht der Kalorienbedarf nach unten, fällt es einigen älteren Menschen manchmal schwer, den Bedarf an Kalzium, Vitamin D und Vitamin B12 über die Nahrungszufuhr zu decken. In diesem Falle ist nach Rücksprache mit dem Arzt eine Einnahme von Ergänzungsmitteln zu empfehlen. Kommen bei älteren Menschen noch Krankheiten hinzu, ist die Nahrungsaufnahme zusätzlich erschwert. Dann bleibt oft nur der auf der Seite Nutrison-Flocare.de geschilderte Weg der Sondenernährung, um den Körper mit einer ausreichenden Menge an Nährstoffen zu versorgen.

Das Trinken nicht vergessen

Neben dem Verzehr von ballaststoffreichen Lebensmitteln wie Obst und Gemüse sollte die Wahl vor allem auch auf Vollkornprodukte fallen. Gut geeignet sind im Alter Bohnen, Nüsse, Fisch, Geflügel, Reis, Nudeln, mageres Fleisch, Vollmilch, Joghurt und Eier. Milchprodukte sind wichtig für den Knochenaufbau und helfen einer Osteoporose vorzubeugen. Diese Nahrungsmittel sind die Grundlage für eine ausgewogene Ernährung. Ganz wichtig ist auch die ausreichende Zufuhr von Flüssigkeit. Ältere Menschen verspüren oft keinen Durst und trinken deshalb sehr wenig. Trotzdem sollten täglich mindestens 1,5 Liter Flüssigkeit getrunken werden. Am besten in Form von Wasser oder Saftschorle. Auch Lebensmittel mit hohem Wassergehalt wie Suppen, Gemüsesäfte und Salate leisten ein wichtigen Beitrag für den Wasserhaushalt älterer Menschen. Mehrere kleinere Mahlzeiten pro Tag ist optimal für die Ernährung älterer Menschen.

Gute Ernährung und körperliche Bewegung ist die erfolgreiche Kombination

Eine regelmäßige körperliche Aktivität reduziert das Risiko von chronischen Erkrankungen sehr effektiv. Statistiken zeigen, dass das Übergewicht bei Menschen über 70 Jahren stark zugenommen hat. Körperliche Aktivität ist ein Weg, die negativen Folgen von Übergewicht zu vermeiden. Eine ausreichende Versorgung mit Nährstoffen beeinflusst den Alterungsprozess des Körpers positiv. Regelmäßige Bewegung kann außerdem die Lebensqualität älterer Menschen entscheidend verbessern.

 

 

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Dateien hochladen

Du kannst Bilder oder Dateien in deinen Kommentar einbetten, indem du diese unten auswählst. Wenn du eine Datei hochgeladen hast wird ein Link an deinen Kommentar angefügt. Du kannst so viele Bilder oder Dateien hinzufügen wie du willst und alle werden deinem Kommentar hinzugefügt.


Bitte trage das Ergebnis der Rechenaufgabe in das leere Feld ein..

Klicke auf das Bild, um Dir die Frage in Englisch anzuhören.