Behandlung von Eisenmangel

Der Eisenbogen – Von der Erkenntnis zum Erfolg. Der Eisenbogen hat vier Phasen: Erkennungsphase, Aufsättigungs-phase, Beobachtungsphase, Erhaltungsphase. Nur eine seriöse Diagnostik (Erkennung) ermöglicht die Indikation für eine Eisenbehandlung.

Nach einer erfolgreichen Behandlung müssen erneute Eisenmangelzustände vermieden werden, die infolge der Regelblutung bei Frauen (Verlust) und wegen des Wachstums bei Kindern (Mehrbedarf) von der Natur praktisch vorprogrammiert sind. Die Mehrheit der Behandelten fühlt sich erlöst von oft jahrelangen Beschwerden, sobald ihre ungenügende Körper-Eisenkonzentration in den Optimalbereich erwachsener Männer korrigiert wird. Dazu ist eine individuell dosierte, kontrollierte, wirksame, sichere und kosteneffiziente Behandlung vonnöten.

Jede Behandlung muss individuell dosiert werden. Jede Behandlung muss in einem kontrollierten Rahmen erfolgen. Jede Abweichung von diesen SIHO-Richtlinien begünstigt die Gefahr einer Unter– oder Überdosierung, aber auch die Gefahr, andere Ursachen zu übersehen. Pauschal dosierte Hochdosierungen ohne Nachkontrolle, wie sie teilweise empfohlen werden, sind aus unserer Sicht nicht zu empfehlen.

SIHO-Qualität (Swiss Made)

Eisenbehandlungen müssen professionell von ausgebildeten Ärzten durchgeführt werden. In der Schweiz wurde dazu das Swiss Iron System SIS entwickelt, das sich seit 2005 bei Tausenden von Pati-entinnen und Patienten bewährt hat, bisher vorwiegend in der Schweiz, aber auch in Deutschland, Österreich und Russland.

Das SIS ist in der Präzisions-Software für Diagnostik, Therapie und Prävention integriert (Health Banking). Diese Internet-Gesundheitsdatenbank ermöglicht eine individuelle Dosisberechnung, Therapiesteuerung sowie ein Qualitätsmanagement der Behandlungen.

SIHO-zertifizierte Ärzte, welche die SIHO-Ausbildung durchgeführt haben (Ärztliche Eisenzentren), können Health-Banking in ihrem Praxis-Alltag anwenden. Ihre Behandlungsqualität wird von der SIHO hinsichtlich der ESK-Kriterien überwacht (Erfolgsquote, Sicherheit, Kosteneffizienz).

Die SIHO-Behandlungsqualität wird seit 2006 als Eurofer-Praxisstudie veröffentlicht. Die vierte Publikation (Eurofer-IV) erfolgte 2014.

Wenn Eisenmangelpatienten korrekt nach SIHO-Richtlinien diagnostiziert und behandelt werden, werden künftig auch die Gesundheitswesen entlastet und gesünder.

Für FrauenBlog von Dr. med. Beat Schaub, Swiss Iron Health Organisation SIHO

Dr. med. Beat Schaub
Erstes Ärztliches Eisenzentrum, Binningen (www.eisenzentrum.org)
Swiss Iron Health Organisation SIHO, Basel (www.siho-global.org)
Praxisstudie der SIHO (www.eurofer.ch)

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Dateien hochladen

Du kannst Bilder oder Dateien in deinen Kommentar einbetten, indem du diese unten auswählst. Wenn du eine Datei hochgeladen hast wird ein Link an deinen Kommentar angefügt. Du kannst so viele Bilder oder Dateien hinzufügen wie du willst und alle werden deinem Kommentar hinzugefügt.


Bitte trage das Ergebnis der Rechenaufgabe in das leere Feld ein..

Klicke auf das Bild, um Dir die Frage in Englisch anzuhören.