Wie viel Vitamin C verträgt unser Körper

Der Sommer hat uns wenige Sonnenstrahlen geschenkt. Nutzen Sie die raren Sonnenstunden und tanken Sie Vitamin D. Haben Sie beim letzten Spaziergang bemerkt, wieviel Früchte unsere Obstbäume dieses Jahr tragen? Obst liefert uns das wichtigste wasserlösliche Antioxidans – das Vitamin C.

Die wichtigsten Obstquellen für Vitamin C sind zum Beispiel Papaya, Orange und Grapefruit. Das Vitamin wird auch als Ascorbinsäure bezeichnet und gilt als vielseitiger Alleskönner. Für unsere Gesundheit ist die ständige Zellerneuerung wichtig. Unsere Zellen befinden sich in einem wasser- und fettlöslichen Milieu. Durch oxidativen Stress werden freie Radikale ausgesetzt. In unserem Körper laufen andauernd chemische Vorgänge ab, welche Säure produzieren. Das ist vergleichbar mit der Salatsauce, welche zu viel Essig enthält. Zu viel Saures bekommt uns nicht. Das Säure-Basen-Gleichgewicht ist entscheidend für die Zellen.

Im wasserlöslichen Umfeld wirkt das Vitamin C antioxidativ und schützt unsere Zellen. Bei einer Eisentherapie, resorbiert der Körper das Eisen nur in Kombination mit Vitamin C. Am besten das Eisen mit einem frisch gepressten Orangensaft einnehmen. Weiterhin aktiviert das Vitamin C ein Enzym in der Leber, das diverse Entgiftungsprozesse unterstützt. Mit ausreichend Vitamin C stärken wir unser Immunsystem, schützen uns vor Viren und Bakterien und stimulieren die Wirkung von Antikörpern. Zusammen mit dem Vitamin B6 kann von der Kohlenhydratverbrennung auf die Fettverbrennung umgeschaltet werden. Ein entscheidender Aspekt, wenn wir unser Gewicht optimieren möchten.

Wie viel Vitamin C verträgt unser Körper? Tatsächlich ist die Resorption von Ascorbinsäure minimal. Falls wir zu viel aufnehmen, wird das Vitamin C mit dem Urin ausgeschieden. Für die vielfältigen Prozesse in unserem Körper, ist Vitamin C ständig im Einsatz. Zur besseren Aufnahme sollte das Vitamin regelmässig in kleinen Dosen zu sich genommen werden. Grosse Mengen kann der Körper nicht verarbeiten und sind wirkungslos. Wann benötigen wir mehr Vitamin C? Wenn wir krank, gestresst oder etwa Raucher sind. Auch bei einem erhöhten Alkoholkonsum oder bei bekannten Allergien kann eine höhere Dosierung von Vitamin C sinnvoll sein.

Zur Bekämpfung freier Radikalen braucht es nebst einem wasserlöslichen Vitamin auch ein fettlösliches Vitamin.

Mit täglich 5 Portionen Obst und Gemüse stärken Sie Ihren Vitamin C-Gehalt erheblich. Falls Ihren das nicht zusagt, können qualitativ hochstehende Nahrungsergänzungsmittel helfen.

Haben Sie Interesse an einem individuellen Check über Ihr Wohlbefinden, um Ihre Lebensqualität zu verbessern?

 

*****************************************************

 

esspace – einfach essen mit dem 4 Bausteine Gesundheitskonzept

Carola Riedel – „die mit der Brombeere“ – ausgewogene Ernährung, kombiniert mit lösungsorientiertem Coaching. Neue Ernährungsgewohnheiten dauerhaft im Alltag umsetzen.

Kontaktieren Sie Frau Riedel direkt: riedelc@bluewin.ch

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Dateien hochladen

Du kannst Bilder oder Dateien in deinen Kommentar einbetten, indem du diese unten auswählst. Wenn du eine Datei hochgeladen hast wird ein Link an deinen Kommentar angefügt. Du kannst so viele Bilder oder Dateien hinzufügen wie du willst und alle werden deinem Kommentar hinzugefügt.


Bitte trage das Ergebnis der Rechenaufgabe in das leere Feld ein..

Klicke auf das Bild, um Dir die Frage in Englisch anzuhören.