Ist immer der hintere Fahrer schuldig?

Ich wollte in die Hauptstrasse einbiegen. Ein Auto war noch vor mir. Als dieses losfuhr und einbog, fuhr ich ebenfalls an und schaute nach links, um die Hauptstrasse zu beobachten. In diesem Moment bremste das vordere Auto und ich konnte den Auffahrunfall nicht mehr verhindern. Wer ist hier verantwortlich?

Sie tragen wahrscheinlich die Verantwortung für den Unfall. In erster Linie war nämlich Ihre ungenügende Aufmerksamkeit der Grund für die Kollision und nicht der Umstand, dass das vordere Auto bremste. Anders wäre es, wenn der vordere Lenker ohne ersichtlichen Grund gebremst hätte oder er sie gar schikanieren wollte. Der vordere Lenker wird Gründe anführen können, weshalb er bremsen musste. Er könnte beispielsweise geltend machen, dass er wegen einem Fahrradfahrer oder einer Katze auf der Strasse bremsen musste. In der Praxis dürfte es Ihnen schwer fallen, den geforderten Gegenbeweis anzutreten.

Immer genügend Abstand halten

Der von Ihnen beschriebene Unfall passiert relativ häufig. Der hintere Lenker muss immer damit rechnen, dass das vordere Auto bremst, und jederzeit anhalten können. Besonders, wenn man beim Einbiegen für kurze Zeit nicht nach vorne blicken kann, ist ein genügender Abstand zum vorderen Auto wichtig, um rechtzeitig anhalten zu können.

Quelle: Schweizerischer Versicherungsverband SVV

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Dateien hochladen

Du kannst Bilder oder Dateien in deinen Kommentar einbetten, indem du diese unten auswählst. Wenn du eine Datei hochgeladen hast wird ein Link an deinen Kommentar angefügt. Du kannst so viele Bilder oder Dateien hinzufügen wie du willst und alle werden deinem Kommentar hinzugefügt.


Bitte trage das Ergebnis der Rechenaufgabe in das leere Feld ein..

Klicke auf das Bild, um Dir die Frage in Englisch anzuhören.