„11 Kilo für 11 Freunde“

Anlässlich der Fußball-WM initiierte die Deutsche Kleiderstiftung die Spendenaktion „11 Kilo für 11 Freunde“. In der vergangenen Woche hat Ulrich Müller, geschäftsführender Vorstand der Deutschen Kleiderstiftung, nun die ersten Trikots in Rio de Janerio übergeben. Insgesamt spendet die gemeinnützige Organisation elf Trikotsätze für Kinder-mannschaften in Favelas (Slums) und auf dem Land in Brasilien.

Alle Einsendungen, die zwischen Mitte April und dem Eröffnungsspiel der Weltmeisterschaft zur Deutschen Kleiderstiftung geschickt wurden, sowie elf Kilo und mehr gewogen haben, nahmen an der Aktion „11 Kilo für 11 Freunde“ teil. Mit mehr als 300 Paketen voll mit Altkleidern und Schuhen war die Spendenbereitschaft laut Ulrich Müller sehr hoch.

„Die Aktion ‚11 Kilo für 11 Freunde‘ haben wir ins Leben gerufen, um unsere Projektpartner in Brasilien noch mehr zu unterstützen. Die Fußball-WM und das enorme mediale Interesse daran nutzen wir als Zugpferd. Unsere Arbeit findet aber abseits der glänzenden Fußball-Welt statt“, sagt Müller. Er übergab in der vergangenen Woche persönlich die ersten Trikotsätze an eine Mannschaft in Rio de Janeiro. Die Kinder kommen aus der Favela Cidade de Deus, Portugiesisch für Stadt Gottes.

Gemeinsam mit der Organisation INPAR der presbyterianischen Kirche (Instituto Presbiteriano Álvaro Reis de Assistência à Criança e ao Adolescente) kümmert sich die Deutsche Kleiderstiftung um die Kinder. Tägliche Mittagessen, Hausaufgabenhilfe, ergänzender Unterricht und Sportangebote gehören neben Kleiderspenden zur Hilfsleistung. Der Schulbesuch der Kinder ist Bedingung, um die Hilfe zu erhalten. „Ein Fußballtrikot ist für die Kinder etwas ganz Besonderes und ohne Unterstützung unerreichbar. Dass sie nun eins haben, das sie nicht nur beim Training tragen dürfen, ist für die Kinder einfach großartig“, sagt Müller. Die Trikotübergabe wurde von einem Team des ZDF für die Nachrichtensendung „Heute“ begleitet. Ausgestrahlt wurde der TV-Bericht am 21.06.2014.

Als nächste Station seiner Brasilien-Reise besuchte Müller ein Fußball-Fest in Palmeria, südlich von Curitiba. Zehn Mannschaften aus der Region nahmen an einem Turnier der Partnerorganisation AMB (Associação Menonita Beneficente) teil. Mehr als 150 Kinder lieferten sich spannende Spiele. Die Mannschaften wurden mit Trikots, Hosen und Stutzen ausgestattet. Die Deutsche Kleiderstiftung arbeitet bereits seit 20 Jahren mit AMB zusammen. In Curitiba kümmern sich die Organisationen um die „Crianças largadas“, Kinder, die auf sich allein gestellt sind. Im Süden Brasiliens, wo jetzt Winter ist, wird es nachts empfindlich kalt, Minusgrade werden erreicht. Im Rahmen seiner Brasilien-Reise besuchte Müller dort verschiedene Orte und verteilte Hilfsgüter sowie wärmende Decken.

Die elf Original-Deutschland-Trikots, die die Deutsche Kleiderstiftung unter den teilnehmenden Paketspendern von „11 Kilo für 11 Freunde“ verlost hat, haben die Gewinner bereits erhalten. So können sie noch während der laufenden WM getragen werden. Mit dem Angebot der Paketspende können Spender auch weiterhin Versandaufkleber unter www.kleiderstiftung.de ausdrucken und Pakete mit gebrauchter sowie neuer Kleidung und Schuhen kostenfrei über DHL oder Hermes an die Deutsche Kleiderstiftung schicken. Die gemeinnützige Organisation ist Mitglied bei FairWertung e.V. und somit der Einhaltung ethischer Standards beim Umgang mit gebrauchten Textilien verpflichtet.

Weitere Informationen und Paketaufkleber unter: www.kleiderstiftung.de

Ulrich Müller von der Deutschen Kleiderstiftung hat  Trikots in Rio de Janerio übergeben

Über die Deutsche Kleiderstiftung:

Die Deutsche Kleiderstiftung Spangenberg mit Sitz in Helmstedt sammelt in ganz Deutschland gebrauchte und neue Kleidung sowie Schuhe. Die guterhaltene und sortierte Ware wird an Bedürftige in Deutschland, Europa und Übersee verteilt. Mehr als 30 hauptamtliche Mitarbeiter und 2.500 Kirchengemeinden, diakonische Einrichtungen sowie gemeinnützige Organisationen sammeln vor Ort Kleidung und Schuhe. Die Fahrzeuge der Deutschen Kleiderstiftung holen die gesammelte Ware ab. Wöchentlich werden mehr als 60.000 Kilogramm Textilien und Schuhe transportiert. Die Deutsche Kleiderstiftung Spangenberg ist Mitglied bei FairWertung e.V. und somit der Einhaltung ethischer Standards im Umgang mit gebrauchten Textilien verpflichtet. Durch Geldspenden und den Verkauf der Waren, die nicht verteilt werden können, finanziert sie sich. Gegründet wurde die Deutsche Kleiderstiftung Spangenberg 2012 vom Spangenberg-Sozial-Werk e.V. 

Über FrauenBlog 218 Artikel
www.frauenblog.ch
Kontakt: Webseite

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Dateien hochladen

Du kannst Bilder oder Dateien in deinen Kommentar einbetten, indem du diese unten auswählst. Wenn du eine Datei hochgeladen hast wird ein Link an deinen Kommentar angefügt. Du kannst so viele Bilder oder Dateien hinzufügen wie du willst und alle werden deinem Kommentar hinzugefügt.


Bitte trage das Ergebnis der Rechenaufgabe in das leere Feld ein..

Klicke auf das Bild, um Dir die Frage in Englisch anzuhören.