Unkenntnis oder Ignoranz der EU-Regierungen

Immer mehr stelle ich mir die Frage, wann eigentlich die Regierungen der EU aber auch die sogenannten etablierten Oppositionsparteien Europas endlich Zusammenhänge erkennen wollen. Gelegentlich kommt mir diese Ignoranz vor wie nach einem Seebeben, wo sich längst das Meer zurückgezogen hat und die Politiker noch immer nicht sehen – oder wahrhaben wollen, dass die Flutwelle unweigerlich zurückkommen wird und man seelenruhig am Strand in der Sonne verweilt.

In unterschiedlichen EU-Ländern, insbesondere in Deutschland, Niederlande, Frankreich, Italien warnen die Regierungen und sogen. etablierten Oppositionsparteien davor, was passiert wenn man nicht zur Europawahl geht. Auch hier allen voran wird natürlich  auch wie immer der Rechtsextremismus bemüht (als wenn wir alle potentielle Nazis wären).

Warum stellt man sich hier nicht endlich mal die Frage, warum voraussichtlich nur eine Wählerbeteiligung von ca. 42 % (trotz aller Millionen-Euro-teurer Werbebemühungen) erreicht werden wird.

Die Wähler fühlen sich machtlos. Machtlos vor den Entscheidungen der jeweiligen sogenannten „repräsentativen Demokratien“, die seit vielen Jahren nahezu stoisch den eigentlichen Willen und die eigentlichen Bedenken Ihrer Bevölkerung ignorieren und Meldungen aus dem Volk, die sich gegen Euro/EU/Einwanderungspolitik/ u. a. richten unmittelbar und immer wieder einfach in die braune Ecke stellen. Funktioniert in Deutschland übrigens immer noch super, da wir hier geschichtlich bedingt ja ein perfektes Schuldbewusstsein entwickeln und spätestens dann einfach beschämt das Maul halten. Aber mit den Jahren stellt man nun immer mehr und mehr fest, dass auch dieses – immer Andersdenkende in die Braune Ecke zu stellen – immer mehr an Effekt verliert und die Menschen zunehmend an Entscheidungen beteiligt werden wollen, da sie Ihren sogenannten Volksvertretern und insbesondere deren Parteien nicht mehr uneingeschränkt vertrauen – wen wunderts ?

Für mich steht fest, mit den derzeitigen Bemühungen der Parteien und Regierungen, die EU zu festigen und ein Auseinanderdriften zu verhindern, wird exakt das Gegenteil entstehen, denn immer mehr Menschen in Europa fühlen sich von Ihren Regierungen und Parteien im Thema EU,EU-Beitritte,Ausländerpolitik, Einwanderungspolitik,Euro sowie ein völlig normales und gesundes Bewusstsein für sein Heimatland (auch schon mal gesundes National-bewusstsein genannt) nicht entsprechend mit ihren Meinungen/Fragen/Ängsten/Hoffnungen/Wünschen vertreten.

Es geht hierbei nicht bzw. weniger darum, dass man den verantwortlichen Politikern Faulheit, Geldgier, Posten-rangelei, Machterhalt o. ä. im Hinblick auf die Europapolitik und der EU vorwirft – sondern vielmehr darum, dass man seit so vielen Jahren scheinbar völlig ignorant und stoisch das Empfinden und die Ängste und Bedenken vieler – sehr vieler Menschen/Bürger/Wähler unbeachtet lässt in der Annahme oder auch in der Ausrede, die haben uns doch gewählt ( vor 4 Jahren ) das ist doch der Wählerwille, das wollen die doch so. Nein – das wollen viele, sehr viele – wir reden hier mit Sicherheit von Millionen Bürgern in der EU nicht.

Wir können nur hoffen, dass unserer Regierungen und Parteien, dies (bildlich gesprochen) vor der Rückkehr der
Flutwelle feststellen und endlich diese Menschen und Themen wahrnehmen – und nicht nur alle 4 Jahre ! Ehrliche und ernstzunehmende Bürgerbeteiligung in diesen Themen ist der beste Garant dafür, eine breite Identifikation mit diesen Entscheidungen und mit der Zukunft Europas abzusichern und Polarisierung und gefährliche Strömungen zu verhindern.

In diesem Sinne mit besten Grüssen
Alex
MP900390083[1]

 

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Dateien hochladen

Du kannst Bilder oder Dateien in deinen Kommentar einbetten, indem du diese unten auswählst. Wenn du eine Datei hochgeladen hast wird ein Link an deinen Kommentar angefügt. Du kannst so viele Bilder oder Dateien hinzufügen wie du willst und alle werden deinem Kommentar hinzugefügt.


Bitte trage das Ergebnis der Rechenaufgabe in das leere Feld ein..

Klicke auf das Bild, um Dir die Frage in Englisch anzuhören.