Plötzlich Schwanger 8

In anderen Umständen….nach einem One-Night-Stand! Ein Dialog zweier Freundinnen über die verrücktesten neun Monate im Leben einer Frau.

Das Trampolin ist Weg – (Während Tag X: fünf Sekunden vor und fünf Sekunden nach der Geburt)

Langsam wird’s eng in diesem kuscheligen Trampolin-Dings. Mein Nest wird mit jedem Tag kleiner! Es ist immer noch gemütlich dunkel, das ständige Rauschen ist angenehm, aber eigentlich würde ich lieber dem Aussenkanal zuhören… Allmählich werde ich echt neugierig:  Diese eigenartigen Geräusche von Draussen werden immer lauter und ich fühle mich so zappelig und ungeduldig, habe ständig Lust aufs Boxen. Hey, du da! Wand! Wieso kommst du immer näher, ich fühle mich so eingeengt!

Ob dieses Ding wohl bald platzen wird? Was wird aus mir werden, was verbirgt sich hinter dieser mysteriösen Wand?

Ob ich wohl endlich dem Geheimnis dieser wunderbaren, warmen Klänge auf die Spur kommen werde? Ich sehne mich danach und weiss nicht einmal weshalb.

Das Glucksen gefällt mir besonders gut, dann funktioniert das Trampolin am besten, da  hüpft es automatisch rauf und runter.

Das Wimmern ist merkwürdig. Dann fühle ich mich ganz anders als sonst. Ich hab dann plötzlich keine Lust aufs Hüpfen.

Am liebsten mag ich es, wenn die Klänge sanfter werden, rhythmischer, melodischer. Ich  nehm dann immer mein Fingerchen in den Mund und fühle mich puddelwohl. Meistens schlafe ich dabei ein.

Manchmal hör ich auch einen anderen Ton, einen lauteren, energischen Ton, der so ganz anders klingt als mein Lieblingston. Es hört sich irgendwie fröhlich an, wenn die beiden Tonlagen sich vermischen. Ich glaube, die beiden mögen sich ziemlich gut. Wenn mein Lieblingston Gesellschaft kriegt, hört es sich so an:  „Plapper, Plapper, Plapper..“  Das dauert dann endlos und hat immer ein Glucksen zur Folge.

Ich nenn es „Geplapper“.

Ab und zu erklingt ein ganz dunkler, tiefer Ton. Den finde ich einfach wunderbar. Irgendwie geht dann ein Kribbeln durch mein Nest.

Oh. Was ist denn jetzt los!

Aua! Was war das? Und wer kneift mich da?

Wieso ist es plötzlich so hell um mich herum?

Dieser Klang! Hey, das ist mein Lieblingston!

Er kommt näher, greift nach mir, es fühlt sich gut an!

Wo bin ich?

Ich höre Geplapper! Aber das Geplapper ist viel lauter als sonst…

Ist das mein neuer Platz?

Wieso hör ich kein Rauschen?

Wo ist das Trampolin hin?

Mmmmh…  riecht das gut in diesem Laden!     

Gibt mir davon, schnell! Ich hab Durst, ich hab Hunger!

Ich könnte schreien!                

Woääääääähhhhh!   

Hey, geht doch!

Das Schreien macht echt Spass!

Das ist noch besser als das Trampolin!

 

Ende 

 

                                                                                             

„Plötzlich Schwanger“ – Teil 1

„Plötzlich Schwanger“ – Teil 2

„Plötzlich Schwanger“ – Teil 3

„Plötzlich Schwanger“ – Teil 4

„Plötzlich Schwanger“ – Teil 5

„Plötzlich Schwanger“ – Teil 6

„Plötzlich Schwanger“ – Teil 7

Lust auf mehr Frauengeplapper? Hier gehts zum Bücher-Blog

aus   “Frauengeplapper” – by schreiberling.co.uk

 

    

                                                                                          

                                                                                                         

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Dateien hochladen

Du kannst Bilder oder Dateien in deinen Kommentar einbetten, indem du diese unten auswählst. Wenn du eine Datei hochgeladen hast wird ein Link an deinen Kommentar angefügt. Du kannst so viele Bilder oder Dateien hinzufügen wie du willst und alle werden deinem Kommentar hinzugefügt.


Bitte trage das Ergebnis der Rechenaufgabe in das leere Feld ein..

Klicke auf das Bild, um Dir die Frage in Englisch anzuhören.