Bildung ist ein Menschenrecht – nur nicht für Mädchen

In vielen Regionen der Welt gilt das Recht auf Bildung für Mädchen nur auf dem Papier: Von den 774 Millionen AnalphabetInnen weltweit sind fast zwei Drittel Mädchen und Frauen. Bildung ist die Grundvoraussetzung, um Armut zu entkommen und ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Die UNO nahm deshalb die vollständige Grundschulausbildung für alle Kinder in die Millenium-Entwicklungsziele auf.

„Bildung ist ein Menschenrecht, trotzdem wird es vielen Mädchen weltweit verwehrt, wie zum Beispiel in der streng patriarchalen Gesellschaft der Mafa in Nordkamerun. Dort sind fast alle Mädchen und Frauen Analphabetinnen, denn ein Schulbesuch ist trotz Schulpflicht teuer, erfordert sehr weite Wege und bleibt häufig nur den Söhnen vorbehalten. Zudem werden sie in der Regel minderjährig zwangsverheiratet. Sie hatten bisher keine Chance, diesen Kreislauf der Abhängigkeit und Armut zu durchbrechen. Deshalb unterstützte TERRE DES FEMMES den Bau einer Mädchenschule in Nordkamerun“, so Christa Stolle, Bundesgeschäftsführerin von TERRE DES FEMMES.

TERRE DES FEMMES förderte den Bau der Mädchenschule mit eigenen finanziellen Mitteln und erhielt außerdem Unterstützung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Am 13. März konnte das neue Gebäude der Mädchenschule in Nordkamerun eingeweiht werden. Durch den Bau eines eigenen Schulgebäudes ist gewährleistet, dass die Mädchen zum Schulabschluss und zum Aufbau einer eigenen beruflichen Existenz gelangen können. Sie erhalten die Möglichkeit, zu lokalen ländlichen Kleinunternehmerinnen ausgebildet zu werden und sich mit dem daraus entstehenden Einkommen eigenständige Lebensperspektiven aufzubauen. Dadurch werden sie auch vor einer frühen (Zwangs-)Verheiratung geschützt. Zurzeit werden 62 Mädchen im Alter zwischen 14 und 24 Jahren unterrichtet.

TERRE DES FEMMES unterstützt zudem ein weiteres Bildungsprojekt in der Region. Auch dieses Projekt setzt sich zum Ziel, möglichst vielen Mädchen den Wunsch nach ökonomischer und persönlicher Selbständigkeit durch eine schulische und berufliche Ausbildung zu erfüllen. Auch Frauen, die von ihren Vätern in die Ehe gezwungen wurden und die einen neuen Lebensweg suchen, sollen in diesem Projekt die Möglichkeit einer Berufsausbildung erhalten.

Quelle: Terre des Femmes / frauenrechte.de

 

Über FrauenBlog 218 Artikel
www.frauenblog.ch
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Dateien hochladen

Du kannst Bilder oder Dateien in deinen Kommentar einbetten, indem du diese unten auswählst. Wenn du eine Datei hochgeladen hast wird ein Link an deinen Kommentar angefügt. Du kannst so viele Bilder oder Dateien hinzufügen wie du willst und alle werden deinem Kommentar hinzugefügt.


Bitte trage das Ergebnis der Rechenaufgabe in das leere Feld ein..

Klicke auf das Bild, um Dir die Frage in Englisch anzuhören.