Frau Zapfl und Warum die Welt die Frauen braucht

Vor kurzem stand ich mit meiner Meinung über die gesellschaftliche Situation  der Frau nicht alleine. Und ich war wirklich baff.

Vor kurzem hat unser Frauen Hilfswerk www.womensteps.ch einen Event zum Thema „Warum die Welt Frauen braucht“ veranstaltet. Die ehemalige Nationalrätin und Vorsitzende der alliance f – Frau Rosmarie Zapfl hatte sich bereit erklärt für uns ein Referat zu diesem doch etwas „anmassenden“ Thema zu geben.

Als Frau Zapfl dann zu dem Thema all ihre Erfahrungen, ihre Beobachtungen und Ihre Kenntnisse aus über 40 Jahren Politik vortrug, fühlte ich mich plötzlich stark. Endlich stand da vorne mal eine Frau die sich nicht entschuldigt eine Frau zu sein, die selbstbewusst in der Welt steht, die nicht verhärmt ist und doch ganz genau hinschaut. Eine Frau die keine Entschuldigungen der Männerwelt gelten lässt, eine Frau die Frauenförderung als Schimpfwort sieht, da diese keine Förderung brauchen, sondern schon alle Fähigkeiten in sich tragen die sie brauchen um ihre Frau zu stehen und eine Frau die Frauensolidarität als eines der wichtigsten Themen in unserer Gesellschaft sieht. Frauensolidarität gibt es schon viel, doch sollte diese noch weiter wachsen.

Warum die Welt Frauen braucht- die Antwort? Nun nicht nur zum Aufräumen aber bisher haben die Frauen diese Aufgabe erledigt. Sie weisst auf den zweiten Weltkrieg hin: Wir Frauen räumen immer das Chaos der Männer auf. Sehen Sie nur den zweiten Weltkrieg an. Wer hat die Ruinen wieder aufgebaut?. Das reicht doch langsam- oder?

Solche Frauen machen mir Mut, denn sie hat Erfolg und trotzdem schafft sie es sich selbst treu zu bleiben. Ich fragte sie am Schluss wie sie es schafft immer noch an der Sache festzuhalten, denn sie hat doch schon viele Rückschläge mit dem Thema Frauen erlebt: “ Das ist nicht immer einfach, doch ich glaube dass mir meine Emotionaltät geholfen hat, vor allem dass ich mich immer noch über die Ungerechtigkeit aufrege.“

Danke Frau Zapfl! Machen Sie weiter so!

P.S. Frau Zapfl ist auch die Initiatorin von „1000 Frauen für den Friedensnobelpreis“. In dem Jahr in welchem sie diesen eingereicht haben, hat ein Atomkraftwerk den Friedensnobelpreis erhalten. #lifeisgood or not??

Über womensteps - Charity für Frauen 7 Artikel
Ich bin Frau, Kommunikatonsprofi und Menschenfreundin. Durch gezielte und emotionale Kommunikation kann die Menschheit ein grosses Stückchen liebevoller werden - vor allem für Frauen. Das ist doch ganz einfach :-) Ich bin Mitbegründerin von www.womensteps.ch Ich twittere unter @urneum und habe www.actioncommunication.ch gegründet.
Kontakt: Webseite

1 Kommentar zu Frau Zapfl und Warum die Welt die Frauen braucht

  1. vor einigen jahren durfte ich frau zapfl persönlich kennenlernen im zusammenhang mti meiner selbständigkeit. heutzutage gewinnt man immer wieder den eindruck, dass nur jemand der einen titel oder uni-abschluss hat etwas wert ist und etwas im leben erreichen kann. die wahrheit ist meiner meinung nach jedoch eine andere, sehr viele „normale“ menschen schaffen vieles mit fleiss und einsatz, auch ohne dr. titel. das wahr leben spielt sich nicht in büchern ab, das wahre leben ist keine theorie die man „studiert“, das wahre leben ist eben das WAHRE leben.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Dateien hochladen

Du kannst Bilder oder Dateien in deinen Kommentar einbetten, indem du diese unten auswählst. Wenn du eine Datei hochgeladen hast wird ein Link an deinen Kommentar angefügt. Du kannst so viele Bilder oder Dateien hinzufügen wie du willst und alle werden deinem Kommentar hinzugefügt.


Bitte trage das Ergebnis der Rechenaufgabe in das leere Feld ein..

Klicke auf das Bild, um Dir die Frage in Englisch anzuhören.