ENOUGH SAID – Zweiter Frühling auf Bewährungsprobe

Ab dem 30. Januar läuft in der Deutschschweiz der Film ENOUGH SAID (GENUG GESAGT). In dieser romantischen Komödie lassen sich zwei geschiedene Mittvierziger nochmals auf das Wagnis Liebe mit all ihren Turbulenzen ein.

Auf einer Party lernt die Masseurin Eva den gemütlichen Albert kennen, der zwar nicht unbedingt ihren Schönheitsidealen entspricht, mit dem sie aber den gleichen Sinn für Humor und ähnliche Lebensumstände teilt. Beide sind sie geschieden, und beide haben eine Tochter, die demnächst zuhause auszieht, um ans College zu gehen. 

Gleichzeitig freundet sich Eva mit ihrer neuen Kundin Marianne an, einer erfolgreichen, weltgewandten Dichterin. Durch einen Zufall findet Eva heraus, dass Marianne Alberts Ex-Frau ist. So steht Eva vor der Entscheidung, ob sie lieber reinen Tisch macht oder aber überprüft, ob sie mit Alberts Macken leben kann, von denen Marianne ihr fortlaufend erzählt.

***********************************************************

Zum Filmstart von ENOUGH SAID (GENUG GESAGT) verlost FrauenBlog in Zusammenarbeit mit dem Filmverleih cineworx 2×2 Freikarten. Interessierte schreiben bitte eine Mail an info@cineworx.ch mit dem Betreff „Ticketverlosung FrauenBlog“.

Hier Flyer downloaden

***********************************************************

Überraschungs-Hit in den USA

Mit ENOUGH SAID (GENUG GESAGT) ist der Drehbuchautorin und Regisseurin Nicole Holofcener ein Film gelungen, „der sich nach wahrem Leben anfühlt mit starken, kantigen Frauencharakteren.“ So jedenfalls beschreibt es das Magazin THE NEW YORKER in seiner Filmkritik. ENOUGH SAID entwickelte sich im vergangenen Sommer zu einem Überraschungshit in den US-amerikanischen Arthouse-Kinos. Nicole Holofceners fünfter Spielfilm stellt somit ihren Durchbruch in den Mainstream des Filmemachens genauso wie in der Zuschauerwahrnehmung dar. 

In den Jahren seit ihrem Spielfilmdebüt Mitte der 90-er Jahre mit WALKING AND TALKING konnte sich die Drehbuchautorin und Regisseurin in der US-amerikanischen Filmszene fest etablieren. Ihre Spezialität sind dialogreiche Beziehungskomödien, die sich mit den bürgerlichen, vor allem den materiellen Befindlichkeiten ihrer Protagonistinnen befassen; sind Filme, die wie ihre Macherin zwischen Los Angeles und New York pendeln, die sich ohne technische Mätzchen ganz aufs Schauspiel verlassen, ausgestattet mit starken Frauenrollen für starke Schauspielerinnen. Darunter befinden sich Frances McDormand, Anne Heche, Rebecca Hall, Jennifer Aniston und Toni Colette, um nur die bekannteren zu nennen.

Die Hauptdarstellerin Julia Louis-Dreyfus – in den USA ein Fernsehstar bekannt aus Serien wie SEINFELD – empfiehlt sich hier als Leading Lady auch auf dem internationalen Parkett. Sie wurde dafür unter anderem mit einer Golden Globe Nominierung in der Kategorie „Beste Darstellerin in einer Komödie“ bedacht. Für Catherine Keener, die Darstellerin der Marianne und eine wahre Ikone des amerikanischen Independentfilms, ist es die fünfte Zusammenarbeit mit Nicole Holofcener. Sie wurde über die Jahre zu so etwas wie Holofceners Muse.

Die männliche Hauptrolle im Film übernahm James Gandolfini. Es sollte leider seine letzte Hauptrolle bleiben. Der Schauspieler verstarb letzten Sommer im Alter von 51 Jahren an einem Herzinfarkt. Dieser ungewohnte Part war ein überraschender Rollenwechsel für den Schauspieler, der als Mafioso Tony Soprano in der Fernsehserie THE SOPRANOS berühmt wurde. Mit seiner grossen, massigen Figur, seinem verschmitzten Lächeln und seinem bärenhaften Charme stellt er, was Körper und Temperament betrifft, das  Gegenteil zur zierlichen und nervös auftretenden Louis-Dreyfus dar. Doch aus genau diesen Unterschieden entwickelt Holofceners Film seine komische Spannung und seinen Charme.

 

Über Redaktion 623 Artikel
Unter dem Alias *Redaktion* werden Beiträge von Dritten und Interviews publiziert. Die Beiträge die durch die Redaktion publiziert werden, sind keine offiziellen Statement von www.frauenblog.ch sondern betreffend ausschliesslich die Meinung der jeweils als Quelle vermerkten Autorinnen und Autoren. Wer etwas zu sagen oder einen Themenvorschlag hat und keinen eigenen Account eröffnen will, hat auch die Möglichkeit seine News, Initiativen und Infos über die Frauenblog Redaktion publizieren zu lassen. Die FrauenBlog CH Redaktion nimmt gerne interessante Themen, Beiträge entgegen. Kontakt: media@cipollae.myhostpoint.ch
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Dateien hochladen

Du kannst Bilder oder Dateien in deinen Kommentar einbetten, indem du diese unten auswählst. Wenn du eine Datei hochgeladen hast wird ein Link an deinen Kommentar angefügt. Du kannst so viele Bilder oder Dateien hinzufügen wie du willst und alle werden deinem Kommentar hinzugefügt.


Bitte trage das Ergebnis der Rechenaufgabe in das leere Feld ein..

Klicke auf das Bild, um Dir die Frage in Englisch anzuhören.