Eine bessere Zukunft für Kinder in Syrien

Syrische Kinder haben zur Zeit wenig Grund zur Hoffnung. Doch diese Woche können wir ihnen einen Lichtblick für die Zukunft schenken. Erschütternde 6 Millionen Menschen aus Syrien sind vor der Gewalt geflohen, darunter viele Kinder. In zahlreichen Kriegen werden Kinder zu einer “verlorenen Generation”, die mit Waffen mehr vertraut ist als mit Büchern und nie eine Chance erhält, sich ein besseres Leben aufzubauen. Doch jetzt gibt es einen vielversprechenden Plan, das zu ändern.

Die 16-jährige Aktivistin Malala Yousafzai und der UN-Sonderbotschafter für Bildung, Gordon Brown, wollen gemeinsam mit uns Geberländer herausfordern: Wenn wir 1 Million Dollar sammeln, rufen wir jede Regierung auf, das Zehnfache dazuzulegen. So wollen wir über 100 Millionen Dolllar zusammenkriegen – die sind nötig, damit wir anfangen können, jedes syrische Flüchtlingskind zur Schule zu schicken. In wenigen Tagen könnten Malala und Gordon Brown persönlich die Geberländer beim Syrien-Gipfel in New York mit unserem Scheck herausfordern. Unsere Spende könnte eine gewöhnliche Sitzung zu einem bahnbrechenden Moment machen.

Klicken Sie unten, um eine Spende von 4CHF zuzusagen – jede Summe, egal wie klein, ist wichtig. Ihre Spende wird erst abgewickelt, wenn wir 1 Million Dollar erreicht haben. Wenn unsere Forderung nicht erfüllt wird und die Regierungen nicht das Zehnfache dazulegen, bieten wir Ihnen eine Rückerstattung an. Wir können den Albtraum in Syrien nicht sofort beenden. Doch wir können syrischen Kindern einen Lichtblick für eine bessere Zukunft schenken.

https://secure.avaaz.org/de/syria_a_brighter_tomorrow_de_pa_2/?bdUaJcb&v=29280

Kriege sind für Kinder schwer belastend. Oft werden sie vergessen und vernachlässigt und leiden unter den Konflikten, die von Erwachsenen hervorgerufen wurden. In elendigen Flüchtlingslagern wird ihnen die Chance auf Bildung geraubt. Das führt oft zu Zorn, Rastlosigkeit und Verzweiflung. Wir können es uns nicht leisten, untätig zu sein – wenn wir nicht handeln, könnten Syriens Kinder statt ins Berufsleben in Gewalttätigkeit übergehen.

So wollen wir das stoppen: Genügend Spendengelder sammeln, um anzufangen, jedes Flüchtlingskind zur Schule zu schicken. Zuerst würde dies im Libanon erfolgen, wo fast 400.000 syrische Kinder ohne Zugang zu Schulbildung leben. Die Schulen könnten Tag und Nacht geöffnet bleiben, im Doppel- oder Dreischichtbetrieb. Syrische Flüchtlinge, die Lehrer waren, könnten eingestellt und Schulmahlzeiten angeboten werden, um neben dem Bildungsmangel auch den Hunger zu bekämpfen.

Mit nur 5 Dollar kann ein syrisches Flüchtlingskind eine Woche lang zur Schule gehen – stellen Sie sich jetzt einmal vor, wie es wäre, wenn wir alle spenden und Geberländer dazu bringen würden, das Zehnfache dazuzulegen! Innerhalb weniger Wochen könnten wir hunderttausende syrischer Kinder zur Schule schicken und ihnen den Traum einer besseren Zukunft ermöglichen. Doch dazu müsste unsere Gemeinschaft mit gutem Beispiel vorangehen und Geberländer auffordern, nachzuziehen.

Wenn wir 1 Million Dollar erreicht haben, werden Gordon Brown und Malala unsere Initiative diesen Monat im Vorfeld der UN-Konferenz der Geberländer für Syrien präsentieren und die Regierungen dazu auffordern, die Spendenzusagen der Bürger um das Zehnfache zu toppen. Wir werden hinter den Kulissen Lobbyarbeit betreiben und die Presse vor der Konferenz zusammentrommeln, um den Geberländern Dampf zu machen. Klicken Sie hier, um eine Spende von 4CHF zuzusagen – gemeinsam können wir verhindern, dass Syriens Kinder zu einer weiteren verlorenen Generation heranwachsen:

https://secure.avaaz.org/de/syria_a_brighter_tomorrow_de_pa_2/?bdUaJcb&v=29280

Unsere Gemeinschaft hat den Menschen in Syrien seit Beginn des Konflikts zur Seite gestanden. 60.000 von uns haben gespendet, um friedlichen Aktivisten über 1 Million Dollar für Hilfsgüter und Kommunikationsausrüstung zu senden. Wir haben mit Bürgerjournalisten zusammengearbeitet, um Assads Informationssperre zu durchbrechen. Millionen von uns haben die Weltgemeinschaft mit Kampagnen zum Handeln aufgerufen. Doch Syriens Weg zum Frieden könnte länger sein, als wir uns erhofft hatten und es ist wichtiger denn je geworden, in die Träume der syrischen Kinder zu investieren.

*******************************************

Viele Avaaz-Kampagnen werden von Mitgliedern gestartet! Starten Sie jetzt Ihre eigene Petition, zu irgendeinem Thema. Ob regional, national oder global: http://www.avaaz.org/de/petition/start_a_petition/?bgMYedb&v=23917

Weitere Informationen:

Syrien-Konflikt: Drei Millionen syrische Kinder auf der Flucht (Die Zeit)
http://www.zeit.de/politik/ausland/2013-08/syrien-fluechtlinge-kinder-un

Das Elend der syrischen Kinderflüchtlinge – Meilenstein der Schande (Das Erste)
http://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/mittagsmagazin/sendung/syrien-kinder-fluechtlinge-unicef-unhcr-100.html

Syrien: Traumatisierte Flüchtlingskinder (NDR)
http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/weltbilder/videos/weltbilder3223.html

Gordon Browns Schulplan für Syriens Flüchtlinge (BBC, Englisch)
http://www.bbc.co.uk/news/business-24034422

Syrien: UN Kinderexperten warnen vor „verlorener Generation“ (The Guardian, Englisch)
http://www.theguardian.com/world/2013/jul/24/syria-crisis-refugee-children-un


Quelle: avaaz.org


Über Macherin 28 Artikel
Hallo, mein Name ist Barbara und ich bin die Macherin und Gründerin von www.frauenblog.ch Bei Fragen zum FrauenBlog und zur Administration wenden Sie sich bitte via Email an mich. macherin@cipollae.myhostpoint.ch
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Dateien hochladen

Du kannst Bilder oder Dateien in deinen Kommentar einbetten, indem du diese unten auswählst. Wenn du eine Datei hochgeladen hast wird ein Link an deinen Kommentar angefügt. Du kannst so viele Bilder oder Dateien hinzufügen wie du willst und alle werden deinem Kommentar hinzugefügt.


Bitte trage das Ergebnis der Rechenaufgabe in das leere Feld ein..

Klicke auf das Bild, um Dir die Frage in Englisch anzuhören.