Abwechslungsreiche Kurzreisen: Flussradwege

Foto: djd/www.kurzurlaub.de

Viele Deutsche verbringen ihren Urlaub am liebsten auf dem Fahrrad und entdecken dabei neue Regionen, Städte und Landschaften ihrer Heimat: So radelten fast 85 Prozent der deutschen Fahrradurlauber 2011 durch Deutschland. Das hat die Radreiseanalyse des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) ergeben. Da die deutschen Radwege von Süden nach Norden und Westen nach Osten sehr gut miteinander vernetzt und die Strecken allgemein sehr gut ausgebaut sind, ist dieser Trend nicht allzu verwunderlich. Mit Sicherheit ist auch für jeden Radfahrer die richtige Route dabei.

Außerdem haben sich zahlreiche Hotels und Pensionen an die Wünsche ihrer sportlichen Gäste angepasst, sodass sogar eine Übernachtung zum besonderen Erlebnis für die Radler werden kann. Plant man nun eine Reise mit dem Fahrrad oder dem E-Bike, sollte man allerdings lieber schon vor Antritt der Reise die Übernachtungen reservieren. Wärmstens zu empfehlen ist zum Beispiel eine Radtour auf einem Flussradweg.

Eine der beliebtesten Touren: der Elberadweg

Radeln entlang der Donau, Weser, Main, Elbe, Neckar oder Mosel: Flussradwege sind bei Radfahrern einfach sehr beliebt. Familien mit Kindern und Radler, die es eher gemütlich halten möchten, bevorzugen diese Radwege besonders – immerhin haben sie fast keine Steigung. Der Elberadweg, der auf etwa 840 Kilometern vom Riesengebirge aus nach Cuxhaven zur Mündung ins Wattenmeer führt, ist seit Jahren einer der beliebtesten Fahrradwege Deutschlands. Diese Tour garantiert einzigartige Naturerlebnisse und kulturelle Highlights – und gerade das macht sie so besonders. Auf dieser Tour durchquert man die Elbauen des Unesco-Biosphärenreservats, die bizarren Felsformationen in der Sächsischen Schweiz, radelt durch Magdeburg und die Lutherstadt Wittenberg sowie die Metropolen Hamburg und Dresden.

 

Auf dem Fahrrad von Dresden nach Meißen

Ein sehr empfehlenswerter Ausflug auf dem Elberadwegs ist zum Beispiel die Tour von Dresden bis Meißen. Erkundungsfreudige Urlauber können dabei zunächst ausgiebig Dresden kennenlernen und die Frauenkirche, die Semperoper und den Zwinger besichtigen. Weiter geht es dann Richtung Norden durch Brockwitz und Sörnewitz, zwei kleinen aber feinen Ortschaften, die vom Weinbau geprägt sind. Nicht nur vorbeifahren sollte man an der Karl-May-Stadt Radebeul – schließlich ist sie als Herzstück der Sächsischen Weinstraße bekannt. In dieser Gegend verbrachte der bekannte Schriftsteller eine für ihn wichtige und kreative Zeit: In der sogenannten „Villa Shatterhand“ erschuf Karl May seine beiden Roman-Helden Winnetou und Old Shatterhand. Das frühere Wohnhaus des Autoren gehört heute zum berühmten Karl-May-Museum. Und wenn man schon in der Gegend ist, muss man einfach die staatliche Porzellan-Manufaktur in Meißen sowie die Albrechtsburg besichtigen. Wer eine längere Radtour unternehmen möchte, radelt weiter bis nach Wittenberg – immer am Elberadweg entlang.

 

Der Moselradweg: von Perl bis Koblenz

Der Moselradweg im Südwesten Deutschlands führt auf etwa 250 Kilometern Länge von Perl bis zum deutschen Eck in Koblenz und zählt zu den zehn beliebtesten Radfernwegen Deutschlands. Man radelt dabei entweder direkt am Fluss entlang oder durch die romantische Landschaft schöner Weinberge. Starten kann man die kurzen oder langen Ausflüge entweder in Koblenz, Trier, Bernkastel-Kues oder Konz. Die abwechslungsreichen Landschaften, das angenehme Klima, die heimeligen Dörfer in den Weinbergen und die vielen Sehenswürdigkeiten zeichnen diesen Flussradweg aus. Unbedingt Zeit nehmen sollten sich die Radler nicht nur für eine lauschige Pause und ein gutes Glas Moselwein – auch beeindruckende Burgen wie die Burg Pyrmont bei Treis-Karden, die Burg Eltz oder die Reichsburg Cochem muss man unbedingt besichtigt haben.

Die römische Porta Nigra, das Amphitheater oder die Kaiserthermen in Trier reihen sich ebenfalls entlang des Flussradweges. Und damit nicht genug: Die römische Kelteranlage von Piesport, das berühmte Römerweinschiff in Neumagen-Drohn oder die römische „Villa Rustica“ in Mehring sind ebenfalls weitere Sehenswürdigkeiten.

Foto: djd/www.kurzurlaub.de

1 Kommentar zu Abwechslungsreiche Kurzreisen: Flussradwege

  1. Vielen Dank für diese schöne Seite mit ihren Beschreibungen. Wir sind sehr an Fahrradwegen für die Familie interessiert und haben uns begeistert Notizen gemacht.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Dateien hochladen

Du kannst Bilder oder Dateien in deinen Kommentar einbetten, indem du diese unten auswählst. Wenn du eine Datei hochgeladen hast wird ein Link an deinen Kommentar angefügt. Du kannst so viele Bilder oder Dateien hinzufügen wie du willst und alle werden deinem Kommentar hinzugefügt.


Bitte trage das Ergebnis der Rechenaufgabe in das leere Feld ein..

Klicke auf das Bild, um Dir die Frage in Englisch anzuhören.