Biopool für den heimischen Garten – ganz ohne Chlor

Foto: djd/Biotop

Morgens vor der Arbeit noch entspannt ein paar Runden schwimmen oder sich an den heißen Tagen des Sommers ein wenig Abkühlung verschaffen – ein eigener Pool im Garten ist etwas, wovon wohl nahezu jeder Hausbesitzer träumt. Befasst man sich aber etwas detaillierter mit der Planung, rücken die meisten wieder davon ab: Abschreckend ist vor allem der ständige Einsatz von Chlor, der zwar das Wasser frei von Algen und Keimen hält, dafür häufig aber auch die Haut austrocknet, die Augen rötet und die Haare spröde werden lässt.

Daher fragen sich viele, ob es nicht auch einen Pool ohne Chlor gibt. Die Lösung: ein Biopool. Dieser reinigt das Wasser selbstständig und auf natürlichem Wege, sodass keine Chemie notwendig ist – ein Pool ganz ohne Chlor also.

Immer beliebter: der Biopool

Haben klassische Pools mit Chlor im Wasser da überhaupt noch eine Zukunft? Schwimmteich-Pionier Peter Petrich verneint dies: „Der Biopool wird sich immer stärker durchsetzen. Der Aspekt des gesunden, reinen Wassers spricht ebenso dafür wie die vielfältigen Möglichkeiten für eine kreative, natürliche Gartengestaltung, die sich mit einem Biopool verbinden.“ Auch der „OASE WaterCreation Award 2012“ bestätigt den Trend zum Biopool übrigens: Unter den zahlreichen eingereichten Projekte setzte sich ein Living-Pool des Biotop-Partners Lütkemeyer sowohl im Gesamteindruck als auch in der Kategorie „Beste Kombination aus Wasser und Licht“ durch.

Im eigenen Garten Wasserlandschaften schaffen

Besonders faszinieren die unzähligen architektonischen Möglichkeiten rund um Biopool. Eine detaillierte Planung ermöglicht eine idyllische Wasserwelt, auch wenn der eigene Garten an sich wenig Platz bietet. Wichtige Kriterien für die Preisvergabe waren aber nicht nur die Gestaltung des Living-Pools, sondern auch dessen Nachhaltigkeit und das natürliche Badevergnügen, das er garantiert. Biopools wie die der Firma Biotop können nämlich tatsächlich komplett auf Chlor verzichten – ohne, dass das Wasser nach einigen Tagen grün anläuft.

Klar wie ein Bergsee

Das gereinigte, klare Wasser in einem Biopool lässt sich mit dem eines Bergsees gleichsetzen. Auf ganz natürliche Art werden durch einen speziellen Biofilter Nährstoffe aus dem Wasser gezogen, was Algen die Lebensgrundlage nimmt. Die Folge: Ein Algenwachstum ist nicht mehr möglich. So kann man sich ganz ohne Bedenken und ohne schlechtes Gewissen doch noch den Traum vom eigenen Pool im heimischen Garten erfüllen.

 

Foto: djd/Biotop


 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Dateien hochladen

Du kannst Bilder oder Dateien in deinen Kommentar einbetten, indem du diese unten auswählst. Wenn du eine Datei hochgeladen hast wird ein Link an deinen Kommentar angefügt. Du kannst so viele Bilder oder Dateien hinzufügen wie du willst und alle werden deinem Kommentar hinzugefügt.


Bitte trage das Ergebnis der Rechenaufgabe in das leere Feld ein..

Klicke auf das Bild, um Dir die Frage in Englisch anzuhören.