VIER PFOTEN 25 Jahre im Zeichen des Tierschutzes

Seit 25 Jahren setzt sich VIER PFOTEN für den internationalen Tierschutz ein und hat zum Jubiläum ein Bildband mit den schönsten Tierschutzgeschichten herausgebracht. „Unvergessliche Tierschicksale“ erzählt von unter-schiedlichen Schicksalen, wie z.B. von der Bärin Brumca oder des Löwen Kimba sowie all den anderen Tiere, die es einst sehr schwer hatten. Illustriert mit etwa 200 beeindruckenden Fotos sind die bewegenden Tiergeschichten mit Happy End ein Erlebnis für Tierfreunde jeden Alters.
Das Buch kostet CHF 32.50 zzgl. Versand und kommt als Spende ebenfalls dem Tierschutz zugute. Es kann bei VIER PFOTEN im Zürcher Büro unter der Telefonnummer 043-311 80-90 oder per E-Mail office@vier-pfoten.ch bestellt werden.

Heli Dungler (49), Gründer von VIER PFOTEN, ist seit einem Vierteljahrhundert für den Tierschutz im Einsatz und erinnert sich an diese Zeit: „Vor 25 Jahren waren wir nur eine Hand voll Tierfreunde mit einer Vision: Wir wollten den Tieren in Not helfen. Wir waren überzeugt davon, dass es viele Menschen gibt, denen das Wohl der Tiere ebenso am Herzen liegt. Und wir haben uns nicht geirrt!

Der Bevölkerung ist Tierschutz in den letzten 20, 25 Jahren immer wichtiger geworden. Andererseits sind die wirtschaftlichen Rahmenfaktoren noch härter geworden. Besonders im Bereich der Nutztiere ist es ein Kampf gegen Windmühlen, etwas für die Masse der Tiere zu verbessern, denn bei mittlerweile 27 EU-Ländern ist es schwer, eine gemeinsame Richtung für mehr Tierschutz zu erwirken. Umso wichtiger ist es für VIER PFOTEN, lösungsorientiert zu arbeiten und mit den Landwirten und Konzernen gemeinsam an nachhaltigen Verbesserungen in der Tierhaltung zu arbeiten.“

Ein Herz für den Schweizer Tierschutz

In der Schweiz ist VIER PFOTEN seit dem Jahr 2000 aktiv. Vom Zürcher Büro aus führen die Mitarbeiter unter-schiedliche Kampagnen für den Schweizerischen Tierschutz durch, so etwa für bessere Bedingungen in der konven-tionellen Nutztierhaltung, für Streunerkatzen und für die Abschaffung von Tierversuchen. In diesem Jahr steht der Kampf gegen den illegalen Welpenhandel im Mittelpunkt der schweizweiten Tierschutzarbeit.

Ein Tierschutzprojekt für grosse Pfoten – LIONSROCK

Unter den grossen internationalen Projekten von VIER PFOTEN ist vor allem das Grosskatzenrefugium LIONSROCK in Südafrika zu nennen. Dieses bietet leidgeplagten Löwen und Tigern ein neues und vor allem artgemässes Leben. Seit dem 1. Februar 2008 besteht das 1‘250 Hektar grosse Areal für Grosskatzen, das im Osten der Provinz Freistaat in Südafrika liegt. Das Ziel von LIONSROCK ist es, einen Lebensraum zu schaffen, der den Tieren und ihren Bedürfnissen entspricht. Die Jagd und Zucht von Grosskatzen und der Handel mit ihnen ist in diesem Grosskatzenrefugium strikt verboten.

Und diese Massnahme zum Tierschutz zeigt Erfolg: Mittlerweile bewohnen rund 100 Löwen, Leoparden, Tiger, Karakalen und Geparden das Schutzgebiet LIONSROCK. All diese Tiere wurden aus oft sehr grausamen Haltungs-bedingungen aus der ganzen Welt gerettet und haben durch VIER PFOTEN einen Ort erhalten, an dem sie ihren Bedürfnissen entsprechend sicher bis an ihr Lebensende verweilen können.

Weitere Informationen finden Sie unter www.vier-pfoten.ch

Über Redaktion 623 Artikel
Unter dem Alias *Redaktion* werden Beiträge von Dritten und Interviews publiziert. Die Beiträge die durch die Redaktion publiziert werden, sind keine offiziellen Statement von www.frauenblog.ch sondern betreffend ausschliesslich die Meinung der jeweils als Quelle vermerkten Autorinnen und Autoren. Wer etwas zu sagen oder einen Themenvorschlag hat und keinen eigenen Account eröffnen will, hat auch die Möglichkeit seine News, Initiativen und Infos über die Frauenblog Redaktion publizieren zu lassen. Die FrauenBlog CH Redaktion nimmt gerne interessante Themen, Beiträge entgegen. Kontakt: media@cipollae.myhostpoint.ch
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Dateien hochladen

Du kannst Bilder oder Dateien in deinen Kommentar einbetten, indem du diese unten auswählst. Wenn du eine Datei hochgeladen hast wird ein Link an deinen Kommentar angefügt. Du kannst so viele Bilder oder Dateien hinzufügen wie du willst und alle werden deinem Kommentar hinzugefügt.


Bitte trage das Ergebnis der Rechenaufgabe in das leere Feld ein..

Klicke auf das Bild, um Dir die Frage in Englisch anzuhören.