Anziehhilfe für Kompressionsstrümpfe

Noch vor einigen Jahren war es undenkbar, doch mittlerweile sind Kompressionsstrümpfe und -strumpfhosen erstaunlich bequem und noch dazu so modisch, dass sie oftmals sogar mit Stolz getragen werden. Lediglich das Anziehen bereitet manch einem nach wie vor Probleme. Es bedarf nämlich schon etwas Geschick und die richtige Technik, um den Strumpf, der wohldosierten Druck auf das Bein ausüben soll, auf Anhieb bequem anzuziehen.

Doch es gibt gute Tricks und Hilfen, mit denen mühsames Ziehen und Zerren ein Ende hat und das Anziehen von Kompressionsstrümpfen zum Kinderspiel wird. Der wertvollste Tipp ist dabei wohl das Benutzen einer Anziehhilfe.

Der Schnellkurs – von Anfang an oder nachgeholt

Besonders aufgrund der weichen und schönen Qualität freuen sich immer mehr Betroffene angesichts ihrer Kompressionsstrümpfe – vor allem, wenn sie sich noch an die unhandlichen Gummistrümpfe des letzten Jahrhunderts erinnern. Doch um von Anfang an den positiven Effekt der Strümpfe in vollen Zügen genießen zu können, benötigt man in der Regel eine Einführung in die richtige Anziehtechnik. Fragen Sie dazu am besten im Sanitätshaus nach: Die ausgebildeten Berater zeigen Ihnen dort sicherlich gerne, wie Sie bequem und schnell in Ihre Kompressionsstrumpfhosen und -strümpfe kommen. Auch Probeversuche sind mit fachkundiger Anleitung direkt vor Ort meist möglich. Mit ein wenig Übung hat man dann schon bald selbst den Dreh raus und kann die Strümpfe ohne großen Zeitaufwand anziehen.

Ein glattes Segeltuch als Anziehhilfe

Zunächst mag es etwas merkwürdig klingen, doch gerade wenn man viel unterwegs ist, kann einem die praktische Anziehhilfe „Oda Fit Flexi“ aus dünnem, reißfestem und glattem Segeltuch enorm viel Zeit ersparen. Sie ist leicht faltbar, sodass sie ohne Probleme selbst in eine kleine Handtasche passt. Im Internet gibt es die entsprechenden Anleitungen, wie die Anziehhilfe zu bedienen ist.

Ein wahrer Experte

Derselbe Anbieter hat übrigens auch die Anziehhilfe „Ofa Fit Expert“ in seinem Sortiment. Diese eignet sich besonders für Menschen, die in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt sind. Denn sie ist nicht nur sehr leicht, sondern ist auch sehr stabil und gleichzeitig flexibel. Der Clou: Der praktische Helfer besitzt zwei Griffe, die seitlich schwenkbar sind. Mit ihnen lässt sich der befestigte Kompressionsstrumpf ganz entspannt über den Fuß und am Bein entlang nach oben ziehen – viel einfacher und schneller geht es kaum noch.

Noch mehr Tipps für den Alltag mit Kompressionsstrümpfen:

  • Den Kompressionsstrumpf am besten gleich morgens anziehen. Direkt nach dem Aufstehen sind die Füße nämlich   noch nicht so geschwollen wie im Verlauf des Tages.
  • Vor dem Anziehen bitte keine fettigen Cremes und Lotions verwenden.
  • Hautcremes besser nach einer abendlichen Dusche über Nacht einziehen lassen. Wer lieber frühmorgens duscht, sollte sich danach unbedingt gut abtrocknen. Ein Föhn kann beim Trocknen der Beine helfen und das Überstreifen der Kompressionsstrümpfe erleichtern.

Wozu eine Kompressionstherapie?

Die Blutversorgung des Menschen funktioniert über die Venen und Arterien. Letztere transportieren nährstoff- und sauerstoffreiches Blut in alle Bereiche des Körpers und versorgen ihn so stetig mit neuer Energie. Die Venen dagegen führen das sauerstoffarme, „aufgebrauchte“ Blut zurück zur Lunge und zum Herzen, wo es wieder mit neuen Nährstoffen und Sauerstoff „aufgetankt“ wird. Dabei werden die Venen von der Muskulatur unterstützt, welche durch Anspannung das Blut in Richtung des Herzens pressen. Entspannen sich die Muskeln wieder, verhindern die so genannten Venenklappen, dass das Blut einfach wieder zurückfließt. Sind die Venen jedoch zu stark gedehnt oder aus der Form gekommen, so kann sich das Blut an den Venenklappen vorbeidrängen und sorgt so für einen Stau. Moderne Kompressionsstrümpfe unterstützen die Venenklappen bei ihrer Arbeit, indem sie auf die entsprechenden Bereiche des Beines und der Blutgefäße einen genau definierten Druck ausüben.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Dateien hochladen

Du kannst Bilder oder Dateien in deinen Kommentar einbetten, indem du diese unten auswählst. Wenn du eine Datei hochgeladen hast wird ein Link an deinen Kommentar angefügt. Du kannst so viele Bilder oder Dateien hinzufügen wie du willst und alle werden deinem Kommentar hinzugefügt.


Bitte trage das Ergebnis der Rechenaufgabe in das leere Feld ein..

Klicke auf das Bild, um Dir die Frage in Englisch anzuhören.