Erholung pur in den Sächsischen Staatsbädern

Foto: djd/Sächsische Staatsbäder GmbH/C. Beer

„Natur pur“ – dieses Motto haben sich die beiden Sächsischen Staatsbäder in Bad Elster und Bad Brambach als Leitsatz gewählt. Sie beeindrucken mit einem Naturmoor, 15 Mineralquellen und mehreren historischen Kurparks mit einer Gesamtfläche von 50 Hektar. Zu finden ist die Oase der Entspannung in einem von Wäldern umgebenen Mittelgebirge, angrenzend an Thüringen, Bayern und Tschechien. Abgeschieden vom Alltagsstress ist dieser „Bäderwinkel“ der perfekte Ort, um beispielsweise im Naturmoor neue Kraft zu schöpfen und etwas für seine Gesundheit zu tun.

Bunte Blütenpracht

Für Gartenliebhaber lohnt sich besonders ein Ausflug zu den vielen historischen Kurparks, die sich wie ein Schild um Bad Elster und Bad Brambach legen. Zur „Hochzeit der Blüten“ erstreckt sich in den Monaten März bis Oktober auf über 50 Hektar ein wahres Meer aus Blumen in allen Farben und Formen. Kein Wunder, denn insgesamt werden über 70.000 verschiedene Saisonpflanzen verwendet, um das Blumenmeer erblühen zu lassen. Unter anderem vertreten sind verschiedene Rhododendron-Arten, die in ausgewählten Farben eingesetzt werden, um die natürliche Idylle zu perfektionieren.


Auch im Winter einen Besuch wert

Wer nichts gegen ausgedehnte Spaziergänge entlang verschneiter Ebenen hat, der wird auch in den Wintermonaten auf seine Kosten kommen. Doch die Hauptattraktion findet von Mai bis Juni statt, wenn die Alpenrose – wie der Rhododendron auch genannt wird – seine Hauptblütezeit hat. Es ist ein wahrer Traum, in dieser Zeit zwischen den kunstvoll arrangierten Blütenoasen zu wandeln.

Blumige Jubiläen

Die Gartenbaumeisterin der Sächsischen Staatsbäder GmbH Elke Sternitzky erklärt: „Einige Rhododendren sind schon älter als 100 Jahre.“ Der „Cunningsham White“ beispielsweise feierte erst vor Kurzem sein 180. Jubiläum in Bad Elster. Zu erkennen ist diese winterfeste und besonders widerstandsfähige Art an ihren rosafarbenen Knospen, aus denen weiße Blüten hervorbrechen. Weitere seltene Züchtungen vor Ort sind „Yakushimanum“ und „Rhododendron luteum“. Ihre Blüten leuchten rosé, orange und gelb und duften überaus angenehm.


Rosengarten à la carte

Bei der Neugestaltung des Rosengartens spielten Pläne von Paul Schindel aus dem 19. Jahrhundert eine große Rolle. In der barocken Anlage spiegelt sich deutlich der französische Einfluss. Besonders sehenswert ist auch das rosenreiche Rundbeet mit einer Kanarischen Dattelpalme („Phoenix Canariensis“) in der Mitte. Auch der renovierte Floratempel am Luisa-See lädt zum Erkunden ein. Auch neben der Gartenkultur hat der „Bäderwinkel“ einiges zu bieten: Das Theater des Königs Albert in Bad Elster ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Als architektonische Meisterleistung ist es ein wahrer Höhepunkt eines Kur- oder Wellnessaufenthaltes.


Nicht geheim, aber ein Geheimtipp

Bei jedem Wetter und zu jeder Jahreszeit bieten die Sauna- und Badelandschaften der Sächsischen Staatsbäder durch besondere Attraktionen Entspannung: So kann man zwischen Sprudelbänken, Strömungskanal, Dampfbad sowie verschiedenen Saunen wählen. Obwohl Bad Elster mittlerweile berühmt ist für seine Naturmoorheilbäder, gelten die Wohlfühlzentren der Sächsischen Staatsbäder GmbH noch immer als echter Geheimtipp. Grund dafür ist neben der Heilwirkung der Naturmoors die kunstvolle Architektur der königlichen Bäder, die Besucher bis heute in Erstaunen versetzt. Und auch der Nachbar Bad Brambach besitzt eine Berühmtheit: Die Wettinquelle. Sie wurde vor etwa 100 Jahren entdeckt und gilt seither unangefochten als die stärkste Radon-Mineralquelle der Welt. Weltweit setzen Ärzte auf die Heilwirkung der Quelle und der Kraft der Natur.

 

 



 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Dateien hochladen

Du kannst Bilder oder Dateien in deinen Kommentar einbetten, indem du diese unten auswählst. Wenn du eine Datei hochgeladen hast wird ein Link an deinen Kommentar angefügt. Du kannst so viele Bilder oder Dateien hinzufügen wie du willst und alle werden deinem Kommentar hinzugefügt.


Bitte trage das Ergebnis der Rechenaufgabe in das leere Feld ein..

Klicke auf das Bild, um Dir die Frage in Englisch anzuhören.