So vernetzen sich Frauen heute

Bild: NTMY

Viele Frauen – darunter zahlreiche Mütter – wagen den Schritt in die Selbständigkeit. Nebst viel Leidenschaft für das eigene Tun, einem grossen Engagement und nicht zuletzt Mut ist auch ein gutes Netzwerk ein wichtiger Erfolgsfaktor.

Mit NTMY-Nice to meet you organisiert Stephanie Herrmann – uns bereits bestens bekannt als Betreiberin des tollen Kinderwelt-Blogs Kiwez –  Networking Events für Jungunternehmerinnen. Und zwar nicht nur für Mütter, sondern ganz allgemein für Frauen, die sich selbständig gemacht haben oder machen möchten.

In diesen Frauenrunden wird erklärt, wie zum Beispiel “WordPress” funktioniert, was man mit “Google AdWords” erreichen oder mit “Google Analytics” analysieren kann, wie eine Buchhaltungssoftware eingesetzt wird, was Markenschutz bedeutet, wie man Produkte wirkungsvoll fotografiert oder wie man Social Media am besten nutzt. Das monatliche Event-Programm ist äusserst vielseitig und sehr aktuell!

Immer am ersten Samstag vom Monat gibt es in schönster und inspirierendster Atmosphäre zu einem aktuellen Thema ein 2-stündiges Referat und anschliessend ein Stehlunch, während welchem sich die Frauen untereinander austauschen und vernetzen können.

Der nächste Anlass, der am 8. Juni stattfindet, steht bereits fest:

Alles über Google Analytics. Und die Referentin ist uns auch nicht unbekannt, denn es handelt sich um Nadine von Spielmeer, deren Unternehmen wir im letzten Sommer auf unserem Blog ebenfalls schon vorgestellt haben!

Bild: NTMY

weiterführende Links:

1 Kommentar zu So vernetzen sich Frauen heute

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Dateien hochladen

Du kannst Bilder oder Dateien in deinen Kommentar einbetten, indem du diese unten auswählst. Wenn du eine Datei hochgeladen hast wird ein Link an deinen Kommentar angefügt. Du kannst so viele Bilder oder Dateien hinzufügen wie du willst und alle werden deinem Kommentar hinzugefügt.


Bitte trage das Ergebnis der Rechenaufgabe in das leere Feld ein..

Klicke auf das Bild, um Dir die Frage in Englisch anzuhören.