Gipfeltreffen der Schweizer Frauenorganisationen

Am Freitag 8. März 2013, am Internationalen Tag der Frau haben sich rund 30 schweizerische Frauenorganisationen in Aarau getroffen. Am 5. SWONET Business&Network Day haben die Frauen das Abstimmungswochenende reflektiert. Sie fordern eine rasche Umsetzung des Volkswillens.
„economiesuisse hat acht Millionen gegen die Abzocker-Initiative investiert sich aber gleichzeitig kein bisschen für den Familienartikel eingesetzt“, sagt Ständerätin Pascale Bruderer Wyss in ihrem Grusswort an die Präsidentinnen und Vertreterinnen der Frauenverbände. Dies obwohl die Vereinbarkeit von hoher wirtschaftlicher Bedeutung ist. „Die Schweiz kann es sich als Volkswirtschaft nicht leisten mehrere 100‘000 gut ausgebildete weibliche Fachkräfte nicht in die Wirtschaft zu integrieren“, so Rosmarie Zapfl, Präsidentin von alliance F.

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie kann jedoch nur erreicht werden, wenn die entsprechenden Voraussetzungen geschaffen werden.

Masterplan gefordert

Die Mehrheit der Stimmberechtigten hat sich für eine Vereinbarkeit ausgesprochen und darum erwarten die Frauenorganisationen vom Bundesrat einen Masterplan zu deren Umsetzung. Dieser soll konkrete Massnahmen beinhalten wie beispielsweise Teilzeitarbeitsmodelle für Frauen und Männer, flächendeckende und finanzierbare ausserfamiliäre Kinderbetreuung und sofortige Lohngleichheit. Gleicher Lohn für gleiche Arbeit bedeutet eine Verbesserung des Familieneinkommens. Mehr Teilzeitarbeit bedeutet mehr Zeit für Familie trotz hohem Engagement im Beruf. Die Generationen und beide Geschlechter sind sich einig: die Vereinbarkeit muss selbstverständlich sein.

____________________________________________________________

Kontakt: Rosmarie Zapfl, Präsidentin alliance F 079 425 54 31, zapfl@bluewin.ch – www.alliancef.ch
SWONET: Petra Rohner, SWONET Gründungsmitglied 079 334 36 90, petra.rohner@swonet.ch – www.swonet.ch

Über Redaktion 623 Artikel
Unter dem Alias *Redaktion* werden Beiträge von Dritten und Interviews publiziert. Die Beiträge die durch die Redaktion publiziert werden, sind keine offiziellen Statement von www.frauenblog.ch sondern betreffend ausschliesslich die Meinung der jeweils als Quelle vermerkten Autorinnen und Autoren. Wer etwas zu sagen oder einen Themenvorschlag hat und keinen eigenen Account eröffnen will, hat auch die Möglichkeit seine News, Initiativen und Infos über die Frauenblog Redaktion publizieren zu lassen. Die FrauenBlog CH Redaktion nimmt gerne interessante Themen, Beiträge entgegen. Kontakt: media@cipollae.myhostpoint.ch
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Dateien hochladen

Du kannst Bilder oder Dateien in deinen Kommentar einbetten, indem du diese unten auswählst. Wenn du eine Datei hochgeladen hast wird ein Link an deinen Kommentar angefügt. Du kannst so viele Bilder oder Dateien hinzufügen wie du willst und alle werden deinem Kommentar hinzugefügt.


Bitte trage das Ergebnis der Rechenaufgabe in das leere Feld ein..

Klicke auf das Bild, um Dir die Frage in Englisch anzuhören.