Aktion gegen Kinderheiraten

Mit einer Aktion anlässlich der Fest- und Hochzeitsmesse in Zürich machte das Kinderhilfswerk Plan International Schweiz auf die Problematik der Kinderheiraten in Entwicklungsländern und die damit verbundenen schwerwiegenden
Kinderrechtsverletzungen aufmerksam. „Alle drei Sekunden wird ein Mädchen zur Heirat gezwungen. Einige Mädchen sind dabei erst fünf Jahre alt! Wir dürfen das nicht einfach so hinnehmen!“, meint Andreas Herbst, Geschäftsführer von Plan Schweiz.

Mit der öffentlichen Inszenierung einer Kinderheirat am Samstag, 12. Januar 2013, sensibilisierte das international tätige Kinderhilfswerk Plan International Schweiz die Schweizer Öffentlichkeit für das Thema der Kinderheirat.

Das Datum ist nicht zufällig gewählt: Der Hochzeitsumzug fand am ersten Tag der Fest- und Hochzeitsmesse an der Messe Zürich statt. Das Motto der Aktion lautet: „Der schönste Tag im Leben? Nicht für alle“. Werden Kinder vor ihrem 18. Lebensjahr verheiratet, spricht man von einer Kinderheirat.

Meistens sind es Mädchen, die bei der Heirat minderjährig sind, ihre Ehemänner sind oft um ein Vielfaches älter.

Die Gründe für Kinderheiraten sind vielschichtig

Verheiratung von Mädchen im Kind- und Jugendalter

Meist sind die Armut der Familien, traditionelle Rollenbilder und Glaubensvorstellungen die treibenden Kräfte für die frühe Verheiratung. Kinderheiraten haben schwerwiegende Auswirkungen auf die Leben der Mädchen und auch auf die gesamte Gemeinschaft. Mit der Heirat endet für die Mädchen die Kindheit abrupt und viel zu früh. Die elementarsten Kinderrechte wie das Recht auf Gesundheit, auf Bildung und auf Schutz werden ihnen verwehrt. „Wir möchten den Gästen der Hochzeitsmesse keineswegs die gute Stimmung verderben“, so Andreas Herbst, „sondern sie dazu aufrufen, mit uns für die Kinderrechte zu kämpfen. Jedes Kind hat das Recht auf ein selbstbestimmtes Leben!

Die Fakten:

– Weltweit wird alle 3 Sekunden ein Mädchen oder eine junge Frau vor ihrem 18. Altersjahr  zu einer  Heirat gezwungen, das sind jährlich über 10 Millionen Kinderheiraten1.

Eines von drei Mädchen in Entwicklungsländern heiratet vor dem 18. Altersjahr2, eines von sieben  Mädchen heiratet vor dem 15. Altersjahr3.

In Ländern wie Mali, Bangladesh, Niger oder Guinea sind mehr als 60 % der Mädchen von  Kinderheiraten betroffen4.

 

1 Quelle: Population Council, 2004
2 Quelle: UNICEF, 2011
3 Quelle: The Elders Foundation, 2010
4 Quelle: United Nations Population Fund UNFPA, 2012

 

Fakten zum Kinderhilfswerk Plan International:

• Plan ist ein unabhängiges Hilfswerk, das sich seit 75 Jahren weltweit für benachteiligte Kinder und deren Familien stark  macht. Die Organisation ist in 68 Ländern aktiv

• Because I am a Girl ist die globale Kampagne des Kinderhilfswerks Plan International zur weltweiten Förderung von Mädchen

• Seit 2007 veröffentlicht Plan International jedes Jahr einen Bericht zur weltweiten Situation der Mädchen , der jeweils ein Schwerpunktthema behandelt. 2012 trägt der Bericht den Titel „Fürs Leben lernen“ und zeigt auf, wie viel Handlungsbedarf im Bereich der Bildung von Mädchen weltweit noch heute besteht

Über Redaktion 623 Artikel
Unter dem Alias *Redaktion* werden Beiträge von Dritten und Interviews publiziert. Die Beiträge die durch die Redaktion publiziert werden, sind keine offiziellen Statement von www.frauenblog.ch sondern betreffend ausschliesslich die Meinung der jeweils als Quelle vermerkten Autorinnen und Autoren. Wer etwas zu sagen oder einen Themenvorschlag hat und keinen eigenen Account eröffnen will, hat auch die Möglichkeit seine News, Initiativen und Infos über die Frauenblog Redaktion publizieren zu lassen. Die FrauenBlog CH Redaktion nimmt gerne interessante Themen, Beiträge entgegen. Kontakt: media@cipollae.myhostpoint.ch
Kontakt: Webseite

1 Kommentar zu Aktion gegen Kinderheiraten

  1. Wollen diese Mädchen heiraten? Wohl eher nicht. Die Männer aber zwingt niemand zum Heiraten. Offensichtlich sind sie es, die die Ehe wollen, erzwingen und aufrecht erhalten. Kein Wunder, es sind nämlich die Männer, die die primären Profiteure und Nutzniesser einer Ehe sind – auch bei uns!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Dateien hochladen

Du kannst Bilder oder Dateien in deinen Kommentar einbetten, indem du diese unten auswählst. Wenn du eine Datei hochgeladen hast wird ein Link an deinen Kommentar angefügt. Du kannst so viele Bilder oder Dateien hinzufügen wie du willst und alle werden deinem Kommentar hinzugefügt.


Bitte trage das Ergebnis der Rechenaufgabe in das leere Feld ein..

Klicke auf das Bild, um Dir die Frage in Englisch anzuhören.