Münzen

Antike Münzen haben etwas Faszinierendes an sich. Zum einen waren es meist einmal Zahlungsmittel einer längst untergegangenen Epoche und zum anderen sind sie Zeugnis der menschlichen Entwicklung über Jahrtausende hinweg.
Alte Goldmünzen

Da das Edelmetall Gold nicht rostet und damit praktisch unvergänglich ist, befinden sich viele antike Goldmünzen im Umlauf. Abgesehen vom reinen Materialwert, der je nach Gewicht der Münze durch den in den letzten Jahren enorm gestiegenen Goldpreis sehr hoch sein kann, besitzen antike Münzen immer auch einen Sammlerwert. Dessen Preis ist abhängig von der Herkunft und der Seltenheit der Münze. Die Geschichte der Goldmünze über die Jahrhunderte hinweg ist Teil des Sammlerwertes. Ähnliches gilt ebenso für Silbermünzen, die aber aus ersichtlichen Gründen in der Regel nicht den Marktwert von Goldmünzen erreichen.

Schmuck aus Münzen

Ohne Zweifel kann eine antike Münze ein faszinierendes Schmuckstück sein. Helvetisches Münzkontor mit Facebookseite zeigt für diesen Zweck sehr interessante Stücke, die zum Beispiel in eine Halskette eingearbeitet werden können. Warum denn nicht mal einen römischen Kaiser um den Hals tragen? Dabei muss natürlich darauf geachtet werden, dass die Münze selbst nicht beschädigt wird. Am besten kann dies natürlich ein Juwelier. Die einfachste Form, eine Münze in eine Halskette einzuarbeiten, ist ein goldener Ring mit kleinen Klammern, der die Münze festhält. Dabei ist das Schmuckgold etwas härter als die Münze, um dieser einen sicheren Halt zu bieten. Allerdings besteht in dieser Form eine erhebliche Gefahr, dass die Münze beschädigt wird.

Weit besser ist ein kleines Medaillon mit einem Kristallglasfenster, das die Münze zeigt, ohne das diese zerkratzt werden kann. Dabei sind der Außengestaltung des Medaillons keine Grenzen gesetzt. Ein solches Schmuckstück lenkt die Blicke auf sich und sorgt für Gesprächsstoff. Je nach Wert der antiken Münze und des Medaillons kann so ein Schmuckstück sehr teuer sein. Entsprechend sicher und stabil sollte die dazu passende Goldkette sein.

Münzen als Schmuckstücke zu tragen, ist übrigens ein schon sehr alter Brauch, der in verschiedenen Zeitaltern seine Anwendung fand. Teils waren dieser Schmuck dann ein Teil der Aussteuer einer schönen Braut und Teils waren es hohe Würdenträger, die damit ihre Macht und ihr Ansehen symbolisierten.

Nun, in welcher Form auch immer antike Münzen genutzt und betrachtet werden, faszinierend sind sie immer.

Über Redaktion 623 Artikel
Unter dem Alias *Redaktion* werden Beiträge von Dritten und Interviews publiziert. Die Beiträge die durch die Redaktion publiziert werden, sind keine offiziellen Statement von www.frauenblog.ch sondern betreffend ausschliesslich die Meinung der jeweils als Quelle vermerkten Autorinnen und Autoren. Wer etwas zu sagen oder einen Themenvorschlag hat und keinen eigenen Account eröffnen will, hat auch die Möglichkeit seine News, Initiativen und Infos über die Frauenblog Redaktion publizieren zu lassen. Die FrauenBlog CH Redaktion nimmt gerne interessante Themen, Beiträge entgegen. Kontakt: media@cipollae.myhostpoint.ch
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Dateien hochladen

Du kannst Bilder oder Dateien in deinen Kommentar einbetten, indem du diese unten auswählst. Wenn du eine Datei hochgeladen hast wird ein Link an deinen Kommentar angefügt. Du kannst so viele Bilder oder Dateien hinzufügen wie du willst und alle werden deinem Kommentar hinzugefügt.


Bitte trage das Ergebnis der Rechenaufgabe in das leere Feld ein..

Klicke auf das Bild, um Dir die Frage in Englisch anzuhören.