Der Kampf ihres Lebens

Es ist das „Comeback des Jahres“: Samstag Nacht gegen 22.30 Uhr steigt die Ulmer Profiboxerin Rola El-Halabi nahe ihrer Heimatstadt wieder in den Ring. Knapp zwei Jahre nachdem sie von ihrem Stiefvater mehrfach angeschossen wurde.

Die 27-jährige Rola El-Halabi muss am Samstag in Neu-Ulm gleich zwei Kämpfe bestreiten: Zum einen gegen die Deutsch-Italienerin Lucia Morelli, zum anderen gegen ihre Erinnerungen, die sie bereits in der Umkleidekabine heimsuchen werden. „Davor habe ich sehr großen Respekt“, sagt sie im SWR-Interview. „Ich weiß, dass dieser Kampf schwerer wird, als der im Boxring. Die Momente in der Kabine werden emotional unheimlich schwierig.“

Denn am 1. April 2011 wurde sie unmittelbar vor einem Titelkampf in Berlin von ihrem Stiefvater Hicham El-Halabi angeschossen. Er schießt der damaligen Weltmeisterin gezielt in die rechte Schlaghand, ins linke Knie und in beide Füße. „Ich brauche nur meine zwölf Narben am Körper anzuschauen und weiß, wo, wie, was passiert ist, und ich bin wieder in dieser Situation“, sagt sie.

Comeback der Profiboxerin Rola El-Halabi

Aufgeschnappt bei: SWR.de

1 Kommentar zu Der Kampf ihres Lebens

  1. leider hat sie den kampf im ring verloren, aber nur knapp, den kampf gegen die angst hat sie jedoch gewonnen! Hut ab! Ich wuensche ihr weiterhin viel erfolg. Tolle frau.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Dateien hochladen

Du kannst Bilder oder Dateien in deinen Kommentar einbetten, indem du diese unten auswählst. Wenn du eine Datei hochgeladen hast wird ein Link an deinen Kommentar angefügt. Du kannst so viele Bilder oder Dateien hinzufügen wie du willst und alle werden deinem Kommentar hinzugefügt.


Bitte trage das Ergebnis der Rechenaufgabe in das leere Feld ein..

Klicke auf das Bild, um Dir die Frage in Englisch anzuhören.