regierungen weltweit behindern unseren frieden

alarmierende statusmeldung von captain paul watson (sea shepherd) vom 21.12.2012 ! – wir verschicken schon länger keine „gewöhnlichen merry christmas & new years eve“ mails mehr. zuviel anderes scheint uns wesentlich dringlicher. allemal betont herzlichen gruss an alle leserInnen dieser mitteilung in begleitung unseres innigen wunsches, sich musse und zeit zu nehmen, über den inhalt der folgenden mitteilung ernsthaft nachzudenken und – jedeR auf seine art! – in zukunft aktiv und konkret verantwortung zu übernehmen.

regierungen weltweit behindern unseren frieden zusehens in destruktiv-akuter tragik. da ist der grossteil der regierung von „naiv heidiland“ keine löbliche ausnahme. wir erinnern einmal mehr daran: politikerInnen wurden gewählt für das wohlergehen von uns allen! in drei jahren spätestens – zumindest in der schweiz – wird erneut abgerechnet. wer in einer demokratie schläft, wird in einer diktatur aufwachen!

 

  • „wenn man als junger mensch über die zukunft dieses planeten nachdenkt und sieht, was gerade jetzt für diese zukunft getan wird und was nicht, dann denke ich, ist die zeit reif für zivilen ungehorsam“ (al gore, demokratischer us-vizepräsident von bill clinton)

 

„wer begriffen hat und nicht handelt, hat nicht begriffen!“ (bruno manser, seit jahren verschollener schweizer tropenwald-aktivist. indizien deuten darauf hin, dass er von auftragskillern der malaysischen regierung ermordet wurde!)

 

wenn die globalisierten wirtschaftsratten das weltvolk belügen, betrügen und absichtlich bestehlen, nennen sie das BUSINESS. wenn das weltvolk sich dagegen auflehnt, nennen sie das TERROR“ (beat aegler, 22.12.2012)

 

„das fortgeführte festkrallen an der marodierenden weltwirtschaft ist der fortgeführte bruch aller vernunft und die fortgeführte habgier auf kosten unser aller zukunft! wir wollen reale gewalt abschaffen und haben noch nicht erkannt, das wir alles dafür tun, sie zu erhalten, ja sie gar aktiv zu mehren!“ (beat aegler, 15.4.2012, gründer und vorsitzender von luo.ch)

 

nachfolgend EINE denkwürdige skandal-geschichte von fast endlos vielen, ähnlich akuten ereignissen, die wir mit ins eben erst begonnene 2013 mitnehmen und mit denen wir uns schon bald alle gezwungenermassen ganz persönlich konfrontiert sehen werden:

status-meldung vom 21.12.2012 von paul watson (vom englischen ins deutsche übersetzt) …

„es ist erstaunlich, dass ein us-gericht sich anmasst, schiffen unter australischer sowie niederländischer flagge, die zudem nicht us-basierten, gemeinnützigen organisationen gehören und von australischen sowie neuseeländischen häfen aus in internationalen und australisch-antarktischen gewässern operieren, seine beschlüsse aufzuzwingen.

das us-gericht verfügte, dass diese schiffe die japanischen walfangaktivitäten nicht stören dürfen, obwohl walfänger wiederum die beschlüsse des australischen bundesgerichts in bezug auf die antarktischen gewässer missachteten.

hier haben wir nun ein us-gericht, welches faktisch wilderer unterstützt und ihnen erlaubt,  gefährdete und geschützte walarten sowohl in einem international etablierten walschutzgebiet(!), als auch in den gewässern eines fremden landes(!) abzuschlachten.

wir fragen uns, welche interessen die us-gerichte verfolgen, wenn sie das morden von walen in geschützten antarktischen gewässern aktiv unterstützen? auf der andern seite fragen wir uns, wieso japanische walfänger ein „sea shepherd“-schiff einfach so zerstören dürfen – und dabei beinahe sechs crew-mitglieder töten können – ohne dazu wenigstens befragt, geschweige denn dafür bestraft zu werden?

gleichzeitig überrascht mich das nicht wirklich. bedeutet denn die verfassung der vereinigten staaten von amerika überhaupt noch irgendetwas? politiker – nicht nur in den usa – scheinen zusehends damit beschäftigt zu sein, verfassungen ad absurdum zu führen, statt freiheit, natur und leben zu verteidigen.

das us-gericht stellt sich auf die seite der wilderer, welche wale in einem internationalen walschutzgebiet töten, während es gleichzeitig sea shepherd dafür verurteilt, wenn wir diese wale in eben diesem gebiet verteidigen.

ich selber weiss von keinem präzedenzfall, in dem ein gericht eine unterlassungsverfügung gegen eine gruppe oder einzelperson, die sich verbrecherischen handlungen entgegenstellte, verordnet hätte.

den japanischen machthabern die wahrheit ins gesicht zu sagen, ist schwierig, aber nicht unmöglich. sea shepherd wird nicht nachlassen, die wale im südpolarmeer zu verteidigen, das ist unser klar bestimmtes versprechen.

wir werden es nicht hinnehmen, einen wal sterben zu sehen. wir fahren nicht ins südpolarmeer, um plakate hochzuhalten, passiv zu protestieren und nur fotos zu machen.

unsere mission ist es, wale zu retten und dafür zu sorgen, dass kein einziger wal zu tode kommt: zero tolerance!“


  • statusmeldung von captain paul watson am 28.12.2012 …
    „die japanische walfangflotte macht sich auf den weg. das fabrikschiff „nisshin maru, die harpunenschiffe „yushin maru“ und „yushin maru 2“,  sowie das sicherheitsschiff „shonan maru 2“ sind auf dem weg durch das binnenmeer richtung norden. von der „yushin maru 3“ fehlt jede spur. auf den schiffen befinden sich bewaffnete beamte der japanischen küstenwache.“
  • luo.ch dankt beherzten menschen wie den red hot chilli peppers, sean connery, madonna, dem dalai lama, brigitte bardot, pierce brosnan, pamela anderson u.a. für ihre enorm grosse finanzielle unterstützung von sea shepherd, der schnellsten schiffsflotte der welt zum schutze der letzten grossen meerestiere in meeresschutzgebieten!
    wer mag, übernimmt verantwortung und unterstützt unseren hochverehrten paul watson bei seiner dringlichen arbeit >>> http://de.seashepherd.org
  • die internationale hp findet sich über unsere luo-aktivisten-links >>> „freunde-partner-helden“ 😉  www.luo.ch/win-win/index.php?article_id=77&clang=
  • bleibt wachsam & aktiv! es wird noch einiges heftiger, härter, aber auch laufend und offensichtlich peinlicher für das altbackene gehabe fossil denkender menschen und der globalen imperialisten-mafia. sie stecken allerdings unterdessen arg in der sackgasse – dank laufend zunehmendem widerstand vom aktiven teil der menschheit.
  • das weltvolk wird diese gasse blockiert halten, bez.weise neues und positiveres – ohne ihre regierungen um erlaubnis zu fragen! – auf den weg bringen, die verantwortlichen zur rechenschaft ziehen und die bessere zukunft von unten nach oben mit hilfe der masse etablieren. wir waren weltweit noch nie so zahlreich, so stark vernetzt wie heute und wir werden niemals locker lassen!

mit kraftvoll motivierten grüssen und den besten wünschen für uns alle aus der „hard working aktivisten-szene heidilands“

i.v. beat aegler

www.luo.ch – we’re not gonna sit in silence. get united. start up your better future now!

 

 

 

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Dateien hochladen

Du kannst Bilder oder Dateien in deinen Kommentar einbetten, indem du diese unten auswählst. Wenn du eine Datei hochgeladen hast wird ein Link an deinen Kommentar angefügt. Du kannst so viele Bilder oder Dateien hinzufügen wie du willst und alle werden deinem Kommentar hinzugefügt.


Bitte trage das Ergebnis der Rechenaufgabe in das leere Feld ein..

Klicke auf das Bild, um Dir die Frage in Englisch anzuhören.